Saisonende für Ronalds Zaķis

Hiobsbotschaft für die ROSTOCK SEAWOLVES: Für Ronalds Zaķis ist die Saison 2020/2021 nach einer schweren Schulterverletzung vorzeitig beendet. Der lettische Center fällt nach einer Operation mindestens zwölf Wochen aus. In sechs Saisonspielen kam der 33-Jährige auf durchschnittlich 14,3 Punkte und 4,2 Rebounds.

Zaķis zog sich die Verletzung im Auswärtsspiel bei den Uni Baskets Paderborn zu, als er im Schlussviertel mit dem gegnerischen Center John Bryant zusammenprallte. Zaķis verließ daraufhin das Spielfeld und konnte nicht mehr weiterspielen. Eine Untersuchung im Klinikum Südstadt Rostock brachte die traurige Gewissheit, dass eine Operation unausweichlich ist und der Lette dem Team längere Zeit nicht zur Verfügung stehen wird. Dass Zaķis in der Saison 2020/21 noch einmal für die SEAWOLVES auflaufen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt sehr unwahrscheinlich.

„Ronalds schwere Schulterverletzung und sein damit verbundenes Saisonaus trifft uns wie ein Schock. Mit ihm verlieren wir einen absoluten Leistungsträger und einen super Typ, der ein wichtiger Teil dieser Mannschaft ist. Diese Verletzung wiegt extrem schwer und es wird nicht leicht, einen adäquaten Ersatz auf dem Transfermarkt zu finden. Wir wünschen Ronalds schnelle Genesung“, sagt der Sportliche Leiter Jens Hakanowitz.