Tyler Nelson kehrt zurück

Mit Tyler Nelson kehrt der siebte Spieler aus der Saison 2020/2021 zurück zu den ROSTOK SEAWOLVES. Der US-Amerikaner, der in der vergangenen Spielzeit nachverpflichtet wurde, erhält bei den Wölfen einen Einjahresvertrag und soll für Korbgefahr auf der Flügelposition sorgen.

„Wir freuen uns, dass Tyler Nelson sich entschieden hat, nach Rostock zurückzukehren“, sagt SEAWOLVES Head Coach Christian Held. „Wir glauben, dass er in der letzten Saison, als er im Januar zu uns kam, aus den verschiedensten Gründen noch nicht ganz das zeigen konnte, was in ihm steckt. Wir vertrauen darauf, dass er das in der nächsten Saison tun kann und uns mit seinem Wurf und seiner Fähigkeit, mehrere Würfe hintereinander zu treffen, helfen wird, Spiele zu gewinnen bzw. Spiele zu drehen. Wir freuen uns, dass er das auch so sieht und sich für Rostock entschieden hat.“

Bevor Nelson im Januar 2021 nach Rostock kam, war er in der G-League, der Entwicklungsliga der National Basketball Association (NBA), aktiv. Im Sommer 2018 absolvierte er nach dem Ende seiner College-Zeit an der Fairfield University Workouts u.a. die Los Angeles Lakers und Boston Celtics. Dort wollte er sich für den Draft, die jährliche Wahl der besten Nachwuchsspieler, empfehlen, doch kein NBA-Team entschied sich für den 1,91 Meter großen Werfer. In der NBA Summer League 2018 lief er dann für die Minnesota Timberwolves auf. Von 2018 bis 2020 spielte Nelson für Greensboro Swarm, dem Farmteam der Charlotte Hornets, und kam in 72 Partien im Schnitt auf 7,5 Punkte bei einer Dreipunktequote von 41,4 Prozent.

Bei den SEAWOLVES ließ Nelson seine Distanzwurfqualitäten in der vergangenen Saison trotz geringer Spielzeit aufblitzen. Gegen Hagen versenkte er alle fünf seiner Wurfversuche von jenseits der Dreipunktelinie – in weniger als 19 Minuten Einsatzzeit. Einen Spieltag später schenkte er Schwenningen 19 Punkte (3/7 3FG) in 21 Minuten ein. Im letzten Playoff-Spiel gegen Jena verwandelte Nelson erneut fünf Dreier, kam auf insgesamt 18 Zähler und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die SEAWOLVES einen 21-Punkte-Rückstand noch in einen Sieg ummünzen konnten.

„Letztes Jahr war meine dritte Saison als Profi und mein erstes Jahr in Europa. Es war ein tolle Erfahrung, die ich machen durfte“, sagte Nelson nach dem Ende der Saison 2020/2021. Nun freut er sich auf die Rückkehr: „Mir gefällt es sehr gut in Deutschland und in Rostock. Es ist eine tolle Stadt. Ich kann es kaum erwarten, zu den SEAWOLVES und nach Rostock zurückzukehren und mit der Arbeit zu beginnen. Hoffentlich haben wir in der neuen Saison die Möglichkeit, vor Zuschauern zu spielen. Das wäre großartig.“

Spielerprofil Tyler Nelson

Geburtstag: 9. August 1995 in Bradford, Massachusetts
Größe: 1,91m
Position: Small Forward / Shooting Guard

Stationen:
seit 2020 ROSTOCK SEAWOLVES
2019-2020 Texas Legends (NBA G-League)
2018-2020 Greensboro Swarm (NBA G-League)
2014-2018 Fairfield (NCAA)

Durchschnittliche Statistiken 2020/2021:
16 Spiele; 14:16 Minuten; 7,6 Punkte; 38,8% 3FG

ROSTOCK SEAWOLVES 2021/2022 (Stand: 23.07.2021):

Christian Held (Head Coach), Ralph Held (Co-Trainer)
Chris Carter, Gabriel de Oliveira, Till Gloger, Stefan Ilzhöfer, Michael Jost, Brad Loesing, Tyler Nelson, Jordan Roland, Sid-Marlon Theis