KiTa-Kids in Bewegung: Wolfis Ballschule ist zurück!

Im Nachwuchsprojekt des EBC Rostock e.V. in Kooperation mit der AOK Nordost werden wöchentliche Bewegungs-AGs direkt in den Rostocker KiTas angeboten. Hierbei können sich die Kinder in vielfältigen Spielen mit und ohne Ball austoben. Im zweiten Jahr vergrößert sich Wolfis Ballschule mit einer neuen Trainerin und einer neuen KiTa. 

„Wir bieten kein Basketballtraining vor Ort an. Es nennt sich Ballschule, das heißt, wir machen viele Bewegungsspiele. Wir stellen den Kindern unterschiedliche Ballsportarten vor. Es geht darum, Kinder in Bewegung zu bringen und sie bei der Entwicklung der motorischen und koordinativen Fähigkeiten im Alter von vier bis sieben Jahren zu unterstützen”, erklärt Projektleiter Benjamin Rausch. Ob die Kinder danach den Weg in den Basketballsport wählen sei zweitrangig – die Gesundheit der Heranwachsenden stehe im Vordergrund: „Wir wollen versuchen, Kinder schon in diesem Alter regelmäßig an Bewegung und Sport heranzuführen. Es gibt Studien, die belegen, dass bei Kindern, die in diesem Alter regelmäßig Sport treiben, die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie es auch als Erwachsener fortführen. Und damit bleibt man aktiv und gesund. Dadurch, dass sich die Kinder immer weniger bewegen, lassen auch die motorischen Fähigkeiten nach; das merken wir in den AGs. Daher ist das Projekt in Zusammenarbeit mit der AOK Nordost ins Leben gerufen worden”, erzählt Rausch. 

Auch an Wolfis Ballschule ist die Zeit der Corona-Pandemie nicht spurlos vorbeigezogen. Das Projekt musste einige Monate pausieren. „In unserer Entwicklung wären wir gerne schon einen Schritt weiter, aber jetzt hat uns die Corona-Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht”, sagt Rausch. „Ehrlich gesagt hätte ich aber mit Schlimmerem gerechnet: dass wir durch das Pausieren von Wolfis Ballschule aufgrund von Corona in unserem Projekt mehr Kinder verlieren, als es jetzt geworden sind. Die Eltern der Kinder haben von Mitte März an ihren Vereinsbeitrag weiter bezahlt, ohne dass Ballspielstunden angeboten werden konnten. Dafür, dass so viele dabei geblieben sind, möchten wir uns bedanken.”

Das Projekt ist im August wieder in den KiTas gestartet. „Es läuft wieder an, mit neuen Mitgliedern. Viele der alten Mitglieder, die jetzt in die Schule gekommen sind, finden tatsächlich den Weg in die Schul-AGs. Der Übergang von Wolfis Ballschule zu Basketball macht Schule funktioniert in diesem Jahr also bisher ganz gut“, freut sich der Projektleiter. Und es gibt Neuigkeiten: Mit Sabrina Merten, die vorher als Kinderturntrainerin beim Lederhexen e.V. tätig war, konnte eine weitere Trainerin für das Projekt begeistert werden. „Das gibt uns auch die Möglichkeit zu wachsen. Momentan stehen wir bei zehn Partner-KiTas und einem dezentralen Standort. Die KiTa Wildblume konnte neu dazugewonnen werden, und wir haben vor, noch weitere Partner-KiTas dazu zu nehmen.” Die bisher im Projekt aufgenommenen KiTas sind alle vom Institut Lernen & Leben e.V. (ILL). Langfristig werden auch Kooperationspartnerschaften mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e. V. (ASB) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) angestrebt.

Die Nachfrage an einem Ausbau des Projekts ist groß: „Wir haben viele Anrufe von Eltern, die fragen, ob wir nicht zur KiTa ihres Kindes kommen können”, erzählt der Projektleiter. Für diese Kinder, die nicht an einer Partner-KiTa des EBC sind, wurde ein dezentraler Standort eingerichtet, um auch ihnen zu ermöglichen, an einer Ballspielstunde teilzunehmen. Langfristiges Ziel sei aber, die Zahl der KiTas zu erweitern und 25 Partner-KiTas in das Projekt einzubinden. Um neue Partner-KiTas aufnehmen zu können, ist der Verein auf der Suche nach weiteren ÜbungsleiterInnen. Wenn Sie sich vorstellen können, KiTa-Kinder spielerisch an den Ballsport heranzuführen, melden Sie sich gern bei uns.

Wir sind auch immer auf der Suche nach neuen Standorten. Sollten Sie sich auch Wolfis Ballschule an Ihrer KiTa wünschen oder Fragen zum Projekt haben, kontaktieren Sie uns gern. 

Wolfis Ballschule, powered by AOK Nordost

Neue KiTa: KiTa „Wildblume“

Bisherige Kooperations-KiTas:
KiTa „Am Gehlsdorfer Ufer“
Integral – Kindertagesstätte
KiTa „Klein und Groß“
KiTa „De Ostseegörn“
KiTa „Gewächshaus“
Kinderhaus „Fischbank“
Europakindertagesstätte
KiTa „Am Schulcampus“ 
KiTa “Haus Sonnenblume”
KiTa “Die Zauberflöte”

Dezentraler Standort: Sporthalle Türmchenschule  

Kontaktinformation:
Benjamin Rausch, Projektleiter
wolfisballschule@ebcrostock.de