ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

„Bester Guard Asiens” unterschreibt bei den SEAWOLVES

Diese Neuverpflichtung dürfte die Fans der ROSTOCK SEAWOLVES überraschen: Der iranische Nationalspieler Behnam Yakhchali unterzeichnet für die kommende Saison bei den Ostseestädtern.  

Der im Iran, in Shahrekord, geborene Yakhchali startete seine Profikarriere in der Saison 2011/2012 bei Jahesh Tarabar Qom, einem Club aus der iranischen Super League. Im Anschluss wurde er von Petrochimi Bandar Imam verpflichtet, für die er von 2012 bis 2019 auf Korbjagd ging. Die Saison 2019/2020 startete für den 1,92 Meter großen Guard in China bei den Nanjing Monkeys in der Chinese Basketball Association (CBA). Dort kam er in elf Spielen im Schnitt auf 16,1 Punkte, 5,2 Rebounds und 3,2 Assists in knapp 34 Minuten. Nach seinem Engagement beim Team aus der chinesischen 8,5 Millionen-Einwohner-Stadt wechselte er zurück in den Iran und ging für Shahrdari Gorgan auf Korbjagd. In vier Einsätzen kam er dort auf 13,8 Zähler im Schnitt.

Parallel zu seiner Club-Karriere verbuchte Yakhchali einige Erfolge mit dem iranischen Nationalteam und konnte sich so auch international einen Namen machen. Mit der Auswahlmannschaft gewann er von 2012 bis 2016 drei Mal in Folge die FIBA Asia Challenge und erspielte beim FIBA Asia Cup 2015 die Bronze- und 2017 die Silbermedaille. Dadurch kam auch der Kontakt zu Dirk Bauermann zustande: Der Cheftrainer der SEAWOLVES coachte die iranische Nationalmannschaft von 2015 bis 2017.  

„Behnam ist aus meiner Sicht der beste Guard Asiens und verfügt über große internationale Erfahrung. Außerdem ist er ein kompletter Spieler, der keine wirklichen Schwächen in seinem Spiel hat. Darüber hinaus arbeitet er immer hart und stellt den Erfolg der Mannschaft über alles. Wir sind sehr froh, dass wir einen Spieler dieser Qualität nach Rostock holen konnten”, erklärt Coach Dirk Bauermann. 

Behnam Yakhchali zeichnet sich vor allem durch seine herausragenden Qualitäten als Werfer aus. So brachte der Shooting Guard beim FIBA Asia Cup 2017 seine Gegner mit einer Wurfquote aus der Distanz von 57,9 Prozent zur Verzweiflung. Mit 22 Dreiern erzielte er den besten Wert des gesamten Turniers. Defensiv hält der 1,92 Meter große Spieler mit schneller Bein- und Handarbeit seine Gegenspieler stets unter Kontrolle. Mit seinem Mindset, sich ständig weiterentwickeln zu wollen, und seiner Arbeitseinstellung ist Yakhchali ein großer Gewinn für die ROSTOCK SEAWOLVES.

„Coach Dirk Bauermann war einer der smartesten Trainer, mit dem ich je zusammengearbeitet habe. Ich habe viel von ihm gelernt. Seine Art zu coachen und auf kleine Details zu achten, gefällt mir, denn diese kleinen Details machen am Ende einen großen Unterschied in den Resultaten aus. Meine Erwartung an mich selbst ist, eine der besten Saisons meiner Karriere zu spielen – offensiv wie defensiv. Ich kann es kaum erwarten, die Rostocker Fans kennenzulernen und vor ihnen und für sie zu spielen”, sagt Behnam Yakhchali zu seiner Verpflichtung. 

Abschied von Teamkapitän Martin Bogdanov

Bogdanovs Bilanz bei den SEAWOLVES: 61 Spiele, 462 Punkte, 222 Assists

Martin Bogdanov verlässt nach zwei Jahren die ROSTOCK SEAWOLVES. Der Vertrag mit dem Leitwolf wird nicht weiter verlängert. Der damals 25-Jährige wechselte von den Crailsheim Merlins, denen er zum BBL-Aufstieg verhalf, zu den Ostseestädtern. Hier übernahm er unter Coach Milan Škobalj die Rolle des routinierten Point Guards. 

Im Trikot der Wölfe bestritt der gebürtige Berliner insgesamt 61 Spiele und verzeichnete dabei durchschnittlich 7,6 Punkte bei knapp 22 Spielminuten. Insgesamt netzte Bogdanov in seiner Zeit beim Basketball-Zweitligisten 462 Punkte ein und verteilte 222 Assists.

Nach dem Trainerwechsel und dem Einsatz von Dirk Bauermann änderte sich die Rotation von einer Zehner- zu einer Achter-Rotation und damit auch Bogdanovs Rolle bei des Wölfen. Hinter Tony Hicks und Zach Lofton erhielt der Kapitän weniger Minuten und kam nicht mehr so häufig zum Einsatz. 

„Martin Bogdanov hat vor allem in seinem ersten Jahr Akzente gesetzt und war einer der Leistungsträger unserer ersten ProA-Saison. In der Spielzeit 2020/21 suchen wir ein anderes Profil auf der Backup-Position bei den Guards. Ich wünsche Martin für seinen weiteren Weg alles Gute und bedanke mich für seinen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren”, sagt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz.

Die ROSTOCK SEAWOLVES wünschen Martin Bogdanov sportlich und privat alles Gute!

Spielerprofil Behnam Yakhchali

Geboren: 12.07.1995
Größe: 1,92 m
Position: Shooting Guard 

Stationen: 
2019-2020 Nanjing Monkey Kings (China) / Shahrdari Gorgan (Iran)
2012-2019 Petrochimi Bandar Imam (Iran)
2011-2012 Jahesh Tarabar Qom (Iran)

Durchschnittliche Statistiken 2019/2020: 
China: 11 Spiele; 33:54 Minuten; 16,1 Punkte; 5,2 Rebounds; 3,2 Assists
Iran: 4 Spiele, 27:30 Minuten; 13,8 Punkte, 6,3 Rebounds, 4,3 Assists

ROSTOCK SEAWOLVES 2020/20201 (Stand 25.06):
Dirk Bauermann, Till Gloger, Michael Jost, Behnam Yakhchali