"Wolfis Ballschule" muss eine Pause einlegen

Auch „Wolfis Ballschule“ muss auf Grund des Coronavirus seine Bewegungsangebote aussetzten. Wie das Institut Lernen und Leben, unser Kooperationspartner im Bereich Kitasport, heute mitteilte, werden keine Veranstaltungen bzw. Angebote in den Einrichtungen statt finden.

Darunter fallen auch die acht Standpunkte von „Wolfis Ballschule“:

  • Kita „Am Gehlsdorfer Ufer“
  • Integral – Kindertagesstätte
  • Kita „Klein und Groß“
  • Kita „De Ostseegörn“
  • Kita „Gewächshaus“
  • Kinderhaus „Fischbank“
  • Europakindertagesstätte
  • Kita „Am Schulcampus“ + Kinnerhus „Richard Baumann“

Sobald sich an dieser aktuellen Regelung etwas ändert, werden wir umgehend darüber informieren.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Das Institut Lernen und Leben e.V. im Umgang mit dem Coronavirus

Das Institut Lernen und Leben e.V. ist Träger von bald 70 Einrichtungen in ganz Mecklenburg-Vorpommern und betreut mehr als 8.000 Kinder. Uns ist nur allzu bekannt, wie sensibel Infektionserkrankungen in unseren Gemeinschaftseinrichtungen sind. Zum Schutz unserer Kinder, Mitarbeiter und Besucher lautet unser Anspruch, bestmöglich den Regelungen des Infektionsschutzgesetzes zu entsprechen. Dafür schulen wir unsere Mitarbeiter regelmäßig und betreiben ein entsprechendes Qualitätsmanagement. 

https://www.ill-ev.de/coronavirus/

Die momentane Situation des sich ausbreitenden Coronavirus ist keine alltägliche und stellt unsere Gesellschaft vor bislang unbekannte Herausforderungen. Gerade deshalb möchten wir, weil wir uns unserer enormen Verantwortung bewusst sind, von blindem Aktionismus distanzieren und aus rationalen Überlegungen heraus unsere weiteren Schutzmaßnahmen ableiten. Diese sehen aus, wie folgt:

https://www.ill-ev.de/coronavirus/
  • Für Besucher haben wir in unseren Einrichtungen zusätzliche Desinfektionsständer aufgestellt.
  • Wir stellen sicher, dass Desinfektionsmittel stets vorrätig vorhanden sind.
  • Stellen Mitarbeiter bei sich erste Krankheitssymptome fest, sind sie angehalten, sich umgehend krankschreiben zu lassen.
  • Wir verzichten in unseren Einrichtungen auf unnötigen Körperkontakt wie beispielsweise Händeschütteln.
  • Dass Kinder schon in jungen Jahren lernen, wie sie sich beispielsweise richtig die Hände waschen oder was die Husten- und Niesetikette vorschreibt, sehen wir als Teil unseres pädagogischen Auftrags an. Derzeit legen wir hierauf verstärkten Fokus.