Presseschau: „Höhenflug gestoppt“

Der zweite Doppelspieltag der Saison 2014/2015 war für die ROSTOCK SEAWOLVES leider nicht so erfolgreich wie der erste vor drei Wochen, als sie binnen 48 Stunden Herten und Dresden besiegten. Diesmal feierte das Wolfsrudel in eigener Halle einen deutlichen 91:70-Sieg gegen die Baskets Akademie Weser-Ems / Oldenburger TB, unterlag aber zwei Tage später bei CityBasket Recklinghausen mit 57:73.

In der aktuellen Folge von SEAWOLVES TV wird ausführlich über den Heimsieg vom letzten Freitag berichtet.

Die Nordwestzeitung schrieb über die Niederlage in Rostock: „Letztlich fanden die ,Akademiker‘ allerdings kein probates Mittel gegen Yannick Anzuluni. Der kanadische Shooting Guard dominiert die Liga fast nach Belieben und war auch an diesem Freitag mit 22 Punkten, 12 Rebounds, 8 Assists und 5 Steals der alles überragende Akteur auf dem Parkett.“

In einem Bericht der Stimberg Zeitung gibt es einen kleinen Videoclip vom Auswärtsspiel in Recklinghausen. Der Verein schreibt in seinem Spielbericht darüber, Rostock in der zweiten Hälfte in die Knie gezwungen zu haben. Die Pressekonferenz mit den beiden Trainern kann hier angeschaut werden:

In der heutigen Ausgabe der Ostsee-Zeitung bzw. NNN wird vorrangig über das Ende der Rostocker Siegesserie geschrieben.

141110_OZ

141110_NNN