EBC – Antrag Lizenzierung ProB

Sie stehen an der Spitze der 1. Regionalliga Nord und wollen den Platz auch bis zum Saisonende verteidigen. Die EBC ROSTOCK SEAWOLVES spielen eine bisher grandiose Erfolgssaison, die es nun gilt in den noch verbleibenden sechs Spielen der Jagdsaison 2013/2014 so weiterzuführen. Das Team arbeitet seit Monaten hart und trainiert fast täglich zweimal in der OSPA Arena für die Meisterschaft. Die intensive Arbeit soll sich am Saisonende auszahlen, wofür nicht nur das Team in der Sporthalle, sondern auch das Team hinter den Kulissen viel Zeit und Herzblut investiert.

Noch ist aber nichts geschafft, denn es stehen noch viele Duelle vor der Tür, die mehr als heikel sein können. Mit Itzehoe und Bernau in der Fremde oder auch ALBA Berlin zu Hause, wartet kein leichtes Restprogramm auf die SEAWOLVES. Die Mannschaft ist sich der aktuellen Situation bewusst und wird von Erfolgstrainer Sebastian Wild optimal auf die bevorstehenden Spiele eingestellt.

Sollte sich der sportliche Erfolg weiter einstellen, dann werden die Verantwortlichen des EBC Rostock alle nötigen Schritte einleiten, damit ein Aufstieg neben dem sportlichen auch vom wirtschaftlichen Aspekt her betrachtet realisierbar ist.

Bereits am vergangenen Freitag wurden die Anträge zum Lizenzierungverfahren der 2. Bundesliga versendet und werden nun erst mal in Ruhe analysiert. Dank der guten steuerlichen und juristischen Beratung durch die dem Verein nahe stehenden Vertreter, ist der EBC Rostock guter Dinge, eine fristgerechte Abgabe zum 31.03.2014 gewährleisten zu können.

„Wir alle haben ein Ziel, doch wir denken von Spiel zu Spiel. Natürlich weckt unser Tabellenplatz bei den Fans und Spielern Begehrlichkeiten, denen wir natürlich auch gerecht werden wollen, aber immer mit Bedacht und einem Schritt nach dem anderen. Bereits seit mehreren Wochen arbeiten wir hinter den Kulissen zweigleisig, damit wir vor keiner unerwarteten Überraschung stehen. Unser Team präsentiert sich solide auf dem Spielfeld und unser Bestreben ist es, dies auch abseits des Spielfeldes umzusetzen. Es wäre fahrlässig, wenn wir hinter den Kulissen das Thema Aufstieg und 2. Bundesliga nicht schon tiefer durchleuchtet hätten. Wir werden uns jetzt intensiv mit den Unterlagen der 2. Bundesliga beschäftigen, um fristgerecht am 31.03.2014 die Anträge zum Lizenzierungsverfahren abgeben zu können.“, erläutert EBC-Marketingchef Christian Stecher den weiteren Weg bis zur Antragstellung.

Als wohl größte Hürde ist die Abdeckung des veranschlagten Etats mit 60% der zu erwartenden Einnahmen. Doch auch dieser Hürde möchte sich der Verein stellen und ist zuversichtlich diese erfolgreich zu meistern.