ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES vor schwerer Hürde in Heidelberg

Die ROSTOCK SEAWOLVES absolvieren am 2. Advent um 17:00 Uhr das nächste Auswärtsspiel. Sie sind zu Gast bei den MLP Academics Heidelberg. Der Tabellenfünfte vom Neckar konnte zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen – jeweils mit zweistelligem Vorsprung. Die SEAWOLVES hingegen jagen nach der jüngsten 74:80-Heimniederlage gegen die PS Karlsruhe LIONS einem Erfolgserlebnis hinterher, um ihren Platz im Tabellenmittelfeld zu behaupten. Die makellose Auswärtsbilanz von fünf Siegen aus fünf Spielen dürfte dabei Selbstvertrauen geben. 

Besonders motiviert dürfte Darian Cardenas in die Partie gehen. Der gebürtige Heidelberger kehrt zurück zu seinen Wurzeln: „Ich freue mich wie verrückt! Es war immer mein Kindheitstraum, einmal als Profi in Heidelberg zu spielen. Dass es jetzt im Trikot des Gegners ist, hätte ich mir nie vorstellen können!“, sagt der 22-Jährige. „Meine gesamte Familie und Freunde werden da sein. Ich freue mich auch darauf, meinen Jugendtrainer Alexander Schönhals wiederzusehen, der mir alles beigebracht hat.“

Auch für Chris Frazier ist es eine Art Rückkehr, denn der Shooting Guard erblickte im benachbarten Mannheim das Licht der Welt und wuchs in Heidelberg auf: „Es wird besonders sein, dort zu spielen, wo alles angefangen hat.“ 

Das Heidelberger Team um Shyron Ely (17,5 Punkte pro Spiel) startete verhalten in die aktuelle Spielzeit. In den ersten vier Spielen gelang nur ein Sieg. Zuletzt nahmen die Uni-Städter aber Fahrt auf und feierten Auswärtssiege in Stuttgart gegen Kirchheim (81:68) und im Nachholspiel am Mittwoch in Nürnberg (78:56). Im letzten Heimspiel mussten sie sich jedoch den Hanauern mit 79:89 geschlagen geben. Die Leistungsträger im Team von Coach Branislav Ignjatovic sind neben Ely die anderen drei US-Amerikaner Dan Oppland, Eric Palm und Jaleen Smith. Zusammen erzielen sie 30 Punkte und zehn Rebounds pro Spiel. Mit dem 2,06 Meter großen Center Phillipp Heyden haben die Heidelberger zudem einen deutschen Routinier unter den Körben.

„Die Heidelberger haben unter dem Korb einige starke Spieler. Das wird eine Herausforderung für unsere Big Men sein. Außerdem müssen wir Shyron Ely stoppen“, sagt Coach Milan Škobalj vor dem sechsten Auswärtsspiel der Saison.

Das Spiel wird am Sonntag live auf airtango übertragen. Einige Fans, darunter auch die komplette Mannschaft der Herren 4 des EBC Rostock, werden die SEAWOLVES live vor Ort anfeuern.