NBBL Summer League: Niederlage in Göttingen

Am letzten Spieltag der NBBL Summer League 2021 war die Rostocker U19-Spieler auswärts gefordert bei den Sartorius Juniors in Göttingen. Bei den Nachwuchsbasketballern des Erstligisten BG Göttingen unterlagen die Rostocker mit 79:95.

Trotz der vierten Niederlage im fünften Spiel der Sommerliga war Cheftrainer Tom Schmidt sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner dezimierten Mannschaft. Nur sieben Spieler hatten die Reise in den Süden Niedersachsen mit angetreten.

„Wir haben in Göttingen mit 79:95 verloren. Das ist nicht schlimm, wir waren mit sieben Spielern dort. Wir haben ohne Bigmen und mit drei Spielern auf dem 2005er Jahrgang gespielt, hatten also sehr einen sehr jungen Kern“, sagte Schmidt und lobte seine Spieler für deren Einsatz: „Sie haben sich niemals aufgegeben, waren immer motiviert, haben phasenweise das Spiel sehr deutlich dominiert durch Fastbreak. Wir waren auf jeden Fall das bessere Team trotz der sieben Leute. Wir sind die ganze Zeit gerannt. Es waren sehr viele gute Fortschritte zu sehen im Vergleich zum Beginn der Summer League. Ich bin stolz auf die Jungs. Jetzt gehen wir in unseren wohlverdienten Urlaub der letzten 2 Wochen Sommerferien, bevor wir dann im August die neue Saison nehmen. Das war ein sehr gelungener Abschluss.“


Die Ergebnisse der Rostock Seawolves Juniors in der NBBL Summerleague

  • Hamburg Towers gegen Rostock 74:64
  • Rostock gegen Junior Baskets Oldenburg 65:97
  • Eisbären Bremerhaven gegen Rostock 91:82
  • Rostock gegen Basketball Löwen Braunschweig 74:68
  • Sartorius Juniors Göttingen gegen Rostock 95:79