SEAWOLVES mit Geisterspiel gegen Ehingen

Veranstaltungen im Profisport werden bis Ende November 2020 ohne Zuschauer stattfinden. Davon betroffen sind auch die ROSTOCK SEAWOLVES. Am Sonntag, den 8. November 16:00 Uhr tragen die Wölfe erstmals überhaupt ein Pflichtspiel in heimischer Spielstätte ohne Publikum aus.

„Es ist eine besondere Situation und sehr bedauerlich, dass wir ohne Zuschauer in der Wolfshöhle antreten müssen“, sagt der Vereinsvorsitzende André Jürgens. „Trotz der Umstände dürfen wir aber in der StadtHalle Rostock spielen. Hier gilt Geschäftsführerin Petra Burmeister ein besonderer Dank, dass sie uns dies ermöglicht hat. So sehen die Fans im Livestream unsere SEAWOLVES-Profis bei der Punktejagd in ihrem gewohnten Revier.“

Im November tragen die ROSTOCK SEAWOLVES nur das Heimspiel gegen das TEAM EHINGEN Urspring am kommenden Sonntag (8.11., 16:00 Uhr) als Geisterspiel aus. Dauerkarteninhaber werden per E-Mail informiert. Bereits erworbene Tagestickets für dieses Spiel können in Gutscheine umgewandelt und per Post zum Fanshop (Lange Str. 35, 18055 Rostock) geschickt werden.

Zuvor, am 6. November um 19:30 Uhr, spielen die SEAWOLVES auswärts bei den Artland Dragons. Am 14. November um 19:30 Uhr sind sie zu Gast bei den Uni Baskets Paderborn.

Das SEAWOLVES-Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg ist bereits vom Freitag, 20.11.2020, auf Mittwoch, 9.12.2020 um 19:30 Uhr verlegt. Bereits erworbene Tickets und Dauerkarten für dieses Spiel behalten ihre Gültigkeit.

„Wir müssen abwarten, wie sich die Entwicklung des Infektionsgeschehens auf die Spielsituation im Dezember auswirkt und ob uns dann u.U. wieder gemäß unseres Hygienekonzepts Zuschauer erlaubt werden“, sagt Jürgens.