ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Stefan Ilzhöfer kommt aus Trier

Die ROSTOCK SEAWOLVES bauen weiter am Kader für die Saison 2020/2021 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Mit Stefan Ilzhöfer unterschreibt ein vielseitiger, deutscher Flügelspieler einen Zweijahresvertrag bei den Wölfen. Zuletzt war der 25-Jährige drei Jahre lang bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier aktiv.

“Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Rostock”, sagt Ilzhöfer. “Es ist beeindruckend, was für eine Entwicklung die SEAWOLVES die letzten Jahre genommen haben, und ich bin stolz, nun ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Ich hoffe, wir sehen uns alle bald in einer vollen Stadthalle Rostock!”

Der gebürtige Kirchheimer begann seine Karriere in der Saison 2011/2012 in der Ludwigsburger NBBL-Mannschaft. Ein Jahr später kam Ilzhöfer sowohl beim ProA-Ligisten Kirchheim Knights als auch beim Kooperationspartner Neckar Riesen Ludwigsburg in der BBL zum Einsatz. Als U18-Nationalspieler wechselte er zur Saison 2013/2014 zu den Fraport Skyliners nach Frankfurt. Dort lief er sowohl für das BBL-Team, das 2016 den FIBA Europe Cup gewann, als auch für die ProB-Mannschaft auf. Vor seinem Engagement an der Mosel nahm Ilzhöfer im Sommer 2017 als A2-Nationalspieler an der Sommer-Universiade in Taipeh teil. In Trier entwickelte sich Ilzhöfer zum defensivstarken und gefährlichen Dreipunktewerfer. In der vergangenen Saison 2019/2020 kam er auf eine Wurfquote von 38,8 Prozent aus der Distanz. Insgesamt erzielte im Schnitt 6,0 Punkte und 3,5 Rebounds in knapp 20 Minuten für die Moselstädter.

Dirk Bauermann über Stefan Ilzhöfer: “Ich habe Stefan zum ersten Mal bei der U16-Nationalmannschaft gesehen. Schon damals sind mir seine Länge und sein hoher Basketball-IQ aufgefallen. Ich finde, er hat sich sehr gut entwickelt. Er ist aus meiner Sicht ein überragender Verteidiger mit ganz schnellen Füßen und langen Armen. Stefan ist ein kluger Mitspieler, der viele Dinge tut, die nicht auf dem Stat Sheet vorkommen, aber ganz wichtig sind für den Erfolg der Mannschaft.”

Stefan Ilzhöfer trifft in Rostock auf seinen ehemaligen Coach Christian Held und Center Till Gloger. Alle drei haben in den vergangenen beiden Spielzeiten erfolgreich in Trier zusammen gespielt.

SEAWOLVES und Marin beenden Zusammenarbeit 

Nach einer Spielzeit trennen sich die Wege von den ROSTOCK SEAWOLVES und Mauricio Marin. Der Vertrag mit dem 26-jährigen Guard wird nicht verlängert. 

Im Trikot der Wölfe verzeichnete der gebürtige Berliner in 23 Partien und durchschnittlich knapp 21 Minuten pro Partie 7,1 Punkte und verteilte 1,3 Assists. Marin, der als starker Distanzwerfer bekannt ist, war nach Grant Sitton mit 43 Dreiern zweitbester Dreipunkteschütze der Mannschaft. 

Die ROSTOCK SEAWOLVES wünschen Mauricio Marin auf seinem weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute. 

Spielerprofil Stefan Ilzhöfer

Geboren: 22.03.1995 in Kirchheim unter Teck
Größe: 2,04 m
Position: Small Forward

Stationen:
2017-2020 RÖMERSTROM Gladiators Trier (ProA)
2013-2017 FRAPORT SKYLINERS (BBL, ProB)
2008-2013 BSG Ludwigsburg
2002-2008 VfL Kirchheim

Durchschnittliche Statistiken 2019/2020: 
26 Spiele; 19:52 Minuten; 6,0 Punkte; 3,5 Rebounds

ROSTOCK SEAWOLVES 2020/2021 (Stand: 15.07.2020):

Dirk Bauermann (Head Coach), Christian Held (Co-Trainer),
Nicolas Buchholz, Till Gloger, Stefan Ilzhöfer, Michael Jost, Toni Nickel, Behnam Yakhchali, Ronalds Zaķis