JBBL:Youngsters siegen am Doppelspieltag und bleiben auf Play-Off Kurs

Die Rostock Seawolves Youngsters erspielten sich am ersten Doppelspieltag der Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga Saison 2019/20 zwei Siege und bleiben weiter auf Play-Off Kurs. Gegen die Hamburg Towers feierten die Rostocker einen 61:70-AuswĂ€rtssieg und zwei Tage spĂ€ter einen 85:69-Heimsieg ĂŒber die EisbĂ€ren Bremerhaven.

Hamburg Towers – Rostock Seawolves Youngsters 61:70 (38:35)

Beide Mannschaften trafen in der Saison das erste Mal aufeinander und die Favoritenrolle lag klar bei den Hamburg Towers. Die Nordlichter stehen seit dem 1. Spieltag an der Tabellenspitze der Hauptrunde Nord und hatten zu dem Zeitpunkt noch keine Niederlage. Die Gastgeber gaben von der ersten Sekunde den Ton an und die Zuschauer in der edel-optics.de Arena sahen eine aggressive und intensive Verteidigung beider Mannschaften. Die Rostock Seawolves Youngsters ließen sich nicht einschĂŒchtern und kamen immer besser in die Partie. Die Hamburg Towers  fanden kein passendes Mittel gegen die gut funktionierende Offensive der Rostocker und verloren die Partie mit 61:70. Die Rostock Seawolves Youngsters dĂŒrfen sich ĂŒber ihren nĂ€chsten Erfolg freuen und fĂŒgen den Hamburgern die erste Saisonniederlage zu.

Viertelergebnisse (HH:HRO): 22:14 / 16:21 / 14:20 / 9:15

Endergebnis: 61:70

Rostock Seawolves Youngsters – EisbĂ€ren Bremerhaven 85:69 (40:27)

Die Gastgeber gaben von der ersten Sekunde den Ton an und ĂŒberzeugten mit einer aggressiven und intensiven Verteidigung. Schnell erspielten sich die Youngsters eine komfortable FĂŒhrung  entschieden den ersten Spielabschnitt mit 25:16 fĂŒr sich. Im zweiten Spielabschnitt erzielten die Rostocker 15 Punkte und konnten bereits ihre FĂŒhrung zur Halbzeitpause auf 13 Punkte erhöhen (40:27). Nach dem Seitenwechsel ließen die Rostocker nichts mehr anbrennen und konnten gegen die EisbĂ€ren Bremerhaven einen ungefĂ€hrdeten 85:69-Heimsieg feiern.

Viertelergebnisse (HRO:HB): 25:16 / 15:11 / 20:17 / 25:25

Endergebnis: 85:69

Punkteverteilung Rostock Seawolves Youngsters: 

Carl Köhler (24 Punkte), Jacy Ramm (12), Luca Wolff (11), Roy Krupnikas (9), Ols Bauer (9), Fritz Siegmund (6), Bosse Nehring (6), Bennet Schwarze (3), Mika Freitag (2), Nick Rabe (2), Ole Anderson (1), Till Hannemann (0)

AusfĂŒhrliche Statistiken vom Punktspiel

Durch diese beiden Siege klettern die Rostock Seawolves Youngsters in der Tabelle weiter nach oben und bleiben auf Play-Off Kurs in der Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga. Am Sonntag, 10. November 2019, begrĂŒĂŸen die Rostocker im Seawolves Trainingszentrum Bargeshagen den Tabellensechsten SC Rist Wedel. Spielbeginn ist um 12:00 Uhr.