ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

David Markert ist zurück

Die ROSTOCK SEAWOLVES freuen sich, die Rückkehr von David Markert bekanntzugeben. Er erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der 22-jährige Aufbauspieler verpasste die ersten zehn Spiele der Saison 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord aufgrund einer schweren Fußverletzung, die eine Operation im letzten Sommer notwendig machte. Nach seiner Genesung stieg er in der vergangenen Woche wieder ins Mannschaftstraining ein.

Im Hinrundenfinale in Bochum, das mit 95:99 knapp verloren ging, feierte Markert seine Rückkehr in den SEAWOLVES-Kader. Während seines zehnminütigen Einsatzes setzte der Spielgestalter wichtige Akzente in Verteidigung und Angriff und beendete das Spiel mit vier erfolgreichen Freiwürfen.

„Endlich ist die Zeit zu Ende, nur am Spielfeldrand mitfiebern und mitleiden zu müssen. Ich freue mich, wieder Basketball spielen zu können. Ich möchte den SEAWOLVES helfen, nach dem schlechten Saisonstart zumindest den Klassenerhalt zu schaffen“, sagt der 1,94 Meter große Guard.

David Markert geht in seine vierte Saison im SEAWOLVES-Trikot – und ist damit am längsten Teil der Rostocker Mannschaft nach Basketball-Urgestein Sven Hellmann und weiterhin der jüngste Spieler im Team der SEAWOLVES. Der gebürtige Kölner war 2013/2014 maßgeblich beteiligt am Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord und an den Erfolgen in den beiden zurückliegenden Spielzeiten in der ProB.

„Trotz seines jungen Alters verfügt David über eine beachtliche Erfahrung und hohe Spielintelligenz. Zu seinen Markenzeichen zählt eine intensive Verteidigung und leidenschaftliche Spielweise. Deshalb bin ich sehr froh, David wieder im Team zu haben. Wir wünschen David eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison“, sagt Jens Hakanowitz, Sportlicher Leiter der ROSTOCK SEAWOLVES.