ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Zwangspause für David Markert

Aufbauspieler David Markert, seit 2013 für die ROSTOCK SEAWOLVES aktiv, wurde Ende Juli erfolgreich am linken Fuß operiert und wird voraussichtlich die gesamte Hinrunde 2016/2017 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB fehlen. Herr Dr. Olms nahm den Eingriff in Bad Schwartau vor.

„Die Operation verlief gut. Nun muss ich mich in Geduld üben, denn momentan kann ich nur schmerzfrei einige Schritte gehen oder als Höhepunkt eine Treppe ersteigen“, sagt Markert. „Für den Heilungsprozess und die Rehabilitation sind sechs bis acht Wochen vorgesehen, dann erst wird klar sein, ob und wann ich wieder ins individuelle Training einsteigen kann.

Zurzeit erholt Markert sich in seiner Heimatstadt Köln. Nach der Rückkehr nach Rostock wird der 1,94 Meter große Guard von Physiotherapeut Stefan Keller und Mannschaftsarzt Dr. med. Johannes Bonacker betreut.

„Wir sind glücklich, dass David die Operation gut überstanden hat. Er bleibt ein Teil der SEAWOLVES-Familie und wir führen ihn langsam zurück, damit er uns bei optimalem Heilungsverlauf zu Beginn 2017 helfen kann“, hofft Jens Hakanowitz, Sportlicher Leiter der ROSTOCK SEAWOLVES.

Das gesamte Team der ROSTOCK SEAWOLVES wünscht David Markert alles Gute und eine schnelle Genesung!