Sieg zum Jahresbeginn

Das neue Jahr fängt gut an für die EBC Rostock Talents. Am gestrigen Sonntag, 10. Januar 2016 konnten sie mit einem 95:82-Heimsieg über den TSV Kronshagen erfolgreich in die Rückrunde der 2. Regionalliga Nord starten.

EBC Rostock Talents – TSV Kronshagen 95:82 (42:40)

Nach der vierwöchigen Basketballpause durften die Spieler der EBC Rostock Talents wieder zurück aufs Parkett. Die Rostocker hatten vor der Weihnachtspause noch einen wichtigen 93:70-Auswärtssieg beim TuS Ebstorf eingefahren und somit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld gehalten.
Umso wichtiger war es, durch die lange Pause den Schwung gleich im ersten Spiel im Neuen Jahr gegen den TSV Kronshagen mitzunehmen. Der EBC startete mit Dominik Breitschuh, Niccolo Croci, Zbigniew Owczarek, Stanley Witt und dem erst 14jährigen Theo Brackmann gegen den Tabellensiebten aus Kronshagen. Croci erzielte die ersten drei Körbe der Partie und die Talents führten schnell mit 9:5. Nach einer Auszeit der Gäste wurde das Spiel intensiver. Nach fünf Minuten und vielen Ballverlusten der Hausherren nutzte Kronshagen seine Möglichkeiten, ging 9:14 in Führung und konnte das erste Viertel 26:20 für sich entscheiden. Die Talents mussten etwas ändern und taten es auch. Stanley Witt fand immer besser ins Spiel und ging aggressiver zu Werke, Croci bewegte den Ball gut und punktete regelmäßig. Der Youngster Nicolas Buchholz bekam seine ersten Minuten in der 2. Regionalliga Nord und konnte auch gut überzeugen. Zum Ende des Viertels hatte der EBC die Führung zurück erkämpft und ging mit einer 42:40 Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel waren Croci und Witt für die Offensivpower zuständig. Auf Seiten der Kronshagener war es Christoph Gruber der starke 18 Punkte im Spiel erzielen konnte. Doch nach nur zwei Minuten im dritten Viertel war für den italienischen Flügelspieler Croci Schluss. Nach einem strittigen Foul bekam der Italiener seine Emotionen nicht in den Griff, bekam obendrauf noch ein Technische Foul und wurde damit von den Schiedsrichtern vorzeitig zum Duschen geschickt. Den Verlust des bis dahin besten Spielers konnten die Talents nicht direkt wegstecken und die Gäste eroberten sich die Führung zurück. Nach einem Ballverlust und anschließendem technischen Foul vom EBC-Coach Plendiskis gingen die Gäste sogar mit vier Zählern in Führung. Doch neben den anderen Punktelieferanten bekamen die Gäste die „Polnische Maschine“ Zbigniew Owczarek nicht in den Griff, sie lief auf Hochtouren und war mit seinen insgesamt 27 Punkten bester Werfer der Partie. Mit einer knappen 63:60-Führung ging es in diesem spannenden 2. Regionalligaspiel in den letzten Spielabschnitt. Durch schnelle Körbe zu Beginn des Viertels erspielten sich die Hausherren eine Acht-Punkte-Führung. Der Vorsprung konnte für ein paar Minuten gehalten werden bis Kronshagen in kürzester Zeit zwei schnelle Dreier erzielte und auf 80:78 verkürzte. Wichtige Korbleger von Stephan Vanselow und Dominik Breitschuh brachte Rostock weiter in Front und man ließ sich den Sieg nun nicht mehr nehmen. Die Kronshagener versuchten noch durch Fouls das Spiel zu drehen und schickten Owczarek an die Freiwurflinie, aber der EBC-Akteur blieb eiskalt und erzielte drei von vier Freiwürfen. Durch diesen 95:82-Heimerfolg springen die EBC Rostock Talents auf den achten Tabellenplatz in der 2. Regionalliga Nord. Am kommenden Sonntag, 16. Januar wartet schon das nächste Spiel auf die Talents. Um 16 Uhr gastierte man bei der zweiten Mannschaft von SC Rist Wedel, die am 2. Spieltag den Rostockern eine 58:78-Heimniederlage verpassten.
„Ich freue mich, das neue Jahr mit einem Sieg zu beginnen. Es ist toll zu sehen, dass die längere Pause uns nicht komplett aus dem Rhythmus geworfen hat. Bin sehr stolz auf meine Jungs, die 40 Minuten lang gekämpft haben und zu jeder Sekunde an den Sieg glaubten. Ein weiterer toller Moment ist, dass auch die noch sehr unerfahrenen Spieler wie Nicolas Buchholz und Theo Brackmann Spielzeit bekommen konnten und auch in dieser Liga mitwirken.“, so ein glücklicher Coach Plendiskis nach dem Erfolg seiner Mannschaft.
Viertelstände: 20:26, 22:14, 21:20, 32:22 (Endergebnis: 95:82)
Punkteverteilung EBC Rostock Talents: Dominik Breitschuh (11 Punkte), Niccolo Croci (21), Reik Fischer (2), Zbigniew Owczarek (27), Krists Plendiskis (8), Lukas Rath (4), Stephan Vanselow (2), Stanley Witt (20), Julian Tiedemann, Nicolas Buchholz, Theo Brackmann