Herren 3 unterliegen im Stadtderby

Das Herren 3 Team des EBC Rostock hat im Stadtderby gegen BIG Rostock eine deftige Pleite kassiert. Am vergangenen Sonntagvormittag unterlag das junge Team dem Tabellenzweiten mit 48:92 (20:46) in der heimischen Lindenstraße. Es war die zweite Niederlage in Folge in der Herrenoberliga für das Team um Trainer Benny Rausch.

EBC Rostock Herren 3 – BIG Rostock 1 48:92 (20:46)

Die Gastgeber erwischten einen guten Start in die Partie, verteidigten anfangs konzentriert und fanden in der Offensive den Weg unter den Korb. So hielt man fast das gesamte erste Viertel über mit dem favorisierten Gegner mit, lag nach sechs Minuten gar in Führung (9:8). Nur die schwache Freiwurfausbeute sowie zwei Dreier der Gäste zum Ende der ersten zehn Minuten sorgten für einen 13:20-Rückstand nach dem ersten Viertel. Nach der Viertelpause verloren die EBC-Jungs jedoch völlig den Faden. Zu häufig brach die Verteidigung unter der starken Ballbewegung der BIG zusammen, Rotationen wurden verschlafen, Offensivrebounds kampflos abgegeben. Im Angriff wurde das Team-Play praktisch vollständig eingestellt. Man verließ sich nur noch auf Einzelaktionen, die zumeist scheiterten. Folgerichtig ging das zweite Viertel mit 7:26 verloren.
Die in der Halbzeitpause vorgenommenen Umstellungen in der Defense führten nicht zum erhofften Erfolg. Es gelang nicht, Druck auf den ballführenden Spieler auszuüben und man agierte weiterhin zu unkonzentriert und ohne körperliche Präsenz gegen den physisch überlegenen Gegner. Davon zeugen auch die lediglich zehn Mannschaftsfouls, die der EBC über die gesamte Spieldauer verbuchte. Offensiv blieb vieles weiterhin Stückwerk, auch im dritten Viertel gelangen nur sieben Punkte. Erst in den letzten Minuten gelang es, den Schalter nochmal umzulegen. Endlich stemmten sich die EBCler gegen eine noch höhere Niederlage, teilten in der Offense den Ball bedeutend besser und forcierten mit mehr Aggressivität Ballverluste des Gegners, der allerdings angesichts der deutlichen Führung auch den Fuß vom Gas nahm.
„Wie wir uns im zweiten und dritten Viertel präsentiert haben, ist nicht akzeptabel. Sicherlich kann man gegen den Tabellenzweiten verlieren, aber sich ohne jede Gegenwehr seinem Schicksal zu ergeben – das ist nicht die Mentalität, die ich von meiner Mannschaft erwarte.“, zeigte sich Headcoach Benny Rausch nach der Partie enttäuscht von seinem Team. Am nächsten Wochenende haben die Herren 3 spielfrei, bevor sie am 31. Januar (17 Uhr, Lindenstraße) den Tabellenletzten, die SG Greifswald, empfangen. „Dort werden wir ein anderes Gesicht zeigen.“, versprach der Trainer.
Punkteverteilung EBC Rostock Herren 3:
Lukas Rath (19 Punkte), Clemens Schiek (10), Christoph Tiedemann (8), Fabian Peter (5), Alexander Peters-Bajic (2), Nader Saad-Eddin (2), Richard Schröder (2), Patrick Rathgeber, Julian Tiedemann, Felix Stahlmann.