ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Mit Entschlossenheit gegen Braunschweig

Die ROSTOCK SEAWOLVES wollen am Samstag um 19:30 Uhr gegen die DRUFF! Baskets Braunschweig zurück in die Erfolgsspur. Nach drei Niederlagen in Folge sind die Wölfe hungrig auf ein Erfolgserlebnis in der fast ausverkauften OSPA | Arena (Tschaikowskistr. 45, 18069 Rostock). Dass das keine leichte Aufgabe sein wird, weiß das Team von Coach Sebastian Wild, denn die Niedersachsen mussten zuletzt auch drei Niederlagen hintereinander hinnehmen.

Die Gäste belegen vor dem 20. Spieltag mit einer Bilanz von neun Siegen und acht Niederlagen den siebten Tabellenplatz. Auswärts konnten sie in der bisherigen Saison erst zweimal gewinnen – in Herten und in Magdeburg. Zuletzt verloren sie fünfmal in Folge in fremder Halle. Am vergangenen Spieltag unterlag das Team von Liviu Calin in eigener Halle den BSW Sixers mit 58:60.

Im Kader der Nachwuchsmannschaft des Beko BBL-Teams Basketball Löwen Braunschweig stehen insgesamt 19 Spieler. Bislang zählen Spielgestalter Martin Bogdanov (13,4 Punkte pro Spiel, 5,1 Assists pro Spiel) sowie seine Teamkameraden auf der Flügelposition Maurice Pluskota (15,7 PpS, 7,3 Rebounds pro Spiel), Lukas Meisner (11,8 PpS, 5,5 RpS), Dominique Johnson (12,9 PpS, 5,5 RpS), Robin Amaize (9,4 PpS) und Sid-Marlon Theis (8,3 PpS, 4,8 RpS) zu den wichtigsten Stützen im Team – sie alle erhalten pro Spiel mindestens 25 Minuten Einsatzzeit. Das Braunschweiger Kollektiv ist hochtalentiert und zeichnet sich durch eine robuste Spielweise in Korbnähe aus. Auch von der Dreipunktelinie droht Gefahr, denn sowohl Meisner als auch Johnson treffen über 35 Prozent ihrer Distanzwurfversuche.

DRUFF! Baskets Braunschweig (Coach: Liviu Calin)

Nr.NamePositionGröße (m)JahrgangNationalität
4Steffen HaufsPG1,88 m1995GER
5Martin BogdanovPG1,86 m1992GER
6Kurt MorrisPG1,80 m1989GER
7Lukas MeisnerSF2,01 m1995GER
8Ole AngersteinC2,08 m1995GER
9Dominique JohnsonSF1,94 m1992GER
10Marc NagoraSG1,97 m1993GER
14Lars LagerpuschPF2,01 m1998GER
16Robin AmaizePF1,96 m1994GER
17Maurice PluskotaPF2,08 m1992GER
18Adrian DidovicPF2,04 m1994GER
21Sid-Marlon TheisPF2,05 m1993GER
22Rafael FischerPF2,01 m1995GER
24Martynas KrasinskasPG1,88 m1994LIT

Das Hinspiel in Braunschweig am 15. November 2014 konnten die SEAWOLVES deutlich mit 95:70 für sich entschieden. Dank einer starken ersten Hälfte, in der sie phasenweise mit 35 Punkten führten, gelang ihnen der bisher höchste Saisonsieg. Yannick Anzuluni sammelte damals 25 Punkte, sechs Rebounds und fünf Steals. Drei weitere Rostocker punkteten zweistellig. Bei den DRUFF! Baskets, die lediglich 37 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld verwandelten, kam Maurice Pluskota auf 16 Zähler, Robin Amaize hatte nach dem Spiel  14 Punkte auf seinem Konto.

Bis auf Tim Vogt, der wegen seiner Kopfverletzung ausfällt, und Pavel Mokrys sind am Samstag alle Spieler der SEAWOLVES einsatzbereit. Mokrys ist für die EBC Rostock Talents in Bramfeld im Einsatz. Sven Hellmann feiert nach überstandener Verletzung seine Rückkehr in der OSPA | Arena und wird mit einer Gesichtsmaske auflaufen.

„Am Samstag gilt es alle Reserven zu mobilisieren, um nach den Negativerlebnissen der vergangenen Wochen und speziell der Vorstellung am letzten Wochenende wieder einen positiven Impuls zu setzen. In dieser Woche merkt man dem Team klar eine gemeinsame Entschlossenheit an – wir wollen unbedingt gewinnen. Dass mit Braunschweig eines der talentiertesten und diszipliniertesten Teams der Liga auf uns wartet, macht die Aufgabe natürlich nicht einfacher. Ein deutlicher Leistungssprung des gesamten Teams ist unerlässlich, um am Samstag eine Chance auf Erfolg haben zu können. Wir werden alles geben, um auch dem Publikum endlich wieder attraktiven, emotionalen und erfolgreichen Basketball zu bieten. Dabei sind wir jedoch noch mehr als üblich auf eine kochende Wolfshöhle angewiesen“, sagt Coach Wild.

Die OSPA | Arena wird am Samstag wieder bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Restkarten gibt es auf www.tickets.seawolves.de. Für Unterhaltung abseits des Spielgeschehens sorgen das beliebte Schlumpfrennen und die OSPA Family-Challenge. Nach längerer Zeit wird es auch wieder einen Grabbeltisch des EBC Rostock geben, dort werden viele Trainings- und Vereinsklamotten in vielen Größen zum kleinen Preis erhältlich sein.

Auch das Fanradio „Wolfsgeheul“ sendet wieder live vom Spiel. Ab 19 Uhr ist es auf www.fanradio.seawolves.de empfangbar.