ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Rückrundenstart in Bochum

Am Sonnabend, den 13. Dezember, um 19 Uhr startet für die ROSTOCK SEAWOLVES die Rückrunde in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Der Aufsteiger von der Ostsee tritt dann bei den VfL AstroStars Bochum an. Bereits das Hinspiel war nichts für schwache Nerven. Die Wölfe verwandelten einen 14-Punkte-Rückstand in einen hart umkämpften 81:77-Sieg nach Verlängerung. Während die Rostocker nach der Hinrunde den ersten Tabellenplatz (Bilanz: 9 Siege, 3 Niederlagen) belegen, steht das Team aus dem Ruhrgebiet mit einer ausgeglichenen Bilanz (6-6) auf dem sechsten Rang.

Die Partie in der Bochumer Rundsporthalle (Stadionring 18, 44801 Bochum) wird keine leichte Aufgabe für die SEAWOLVES. Die Hausherren sind sehr heimstark und konnten fünf ihrer bisherigen sechs Spiele vor eigenem Publikum gewinnen, drei davon sogar mit einem zweistelligen Punktevorsprung. Allerdings gelang den AstroStars nur ein Sieg aus den letzten drei Partien.

23.11. Oldenburg – Bochum 96:58
29.11. Bochum – Stahnsdorf 80:69
06.12. Magdeburg – Bochum 71:66

Coach Kai Schulze kann im Duell gegen die Wölfe auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Die wichtigsten Spieler bei den AstroStars heißen Ryon Howard, James Sherburne und Cham Korbi. Vor allem Publikumsliebling Howard besticht in seinem vierten Jahr für die Bochumer durch seine Präsenz in Korbnähe. Mit 17,1 Punkten und 10,3 Rebounds pro Spiel zählt der 30-jährige US-Amerikaner zu den besten Spielern der Liga. Im Hinspiel in Rostock ragte Howard mit 18 Punkten und zwölf Rebounds heraus. Der korbgefährliche US-Guard Sherburne (17,8 Punkte pro Spiel; Hinspiel in Rostock: 15 Pkt, 6 Reb, 5 Ast) teilt sich den Spielaufbau mit dem deutschen U20-Nationalspieler Felix Engel (7,4 Punkte pro Spiel); zusammen bereiten sie etwa ein Viertel (7,4 Assists pro Spiel) aller Bochumer Angriffe vor. Weitere offensive Stützen sind die Deutschen Cham Korbi (11,5 Punkte pro Spiel) und Michael Haucke (8,9 Punkte pro Spiel, 6,8 Rebounds pro Spiel).

Kader der VfL AstroStars Bochum (Coach: Kai Schultze)

Nr.NamePositionGröße (m)JahrgangNationalität
2James SherburnePG1,91 m1991USA
6David FeldmannSG1,89 m1992GER
9Felix EngelPG1,91 m1991GER
10Lukas MerschSF1,94 m1993GER
11Patrick AbrahamPG1,82 m1989GER
12Michael HauckeC2,10 m1985GER
13Maximilian SchörnerSG1,93 m1995GER
21Julian JasinskiPF2,00 m1996GER
22Ryon HowardPF1,98 m1984USA
23Chamseddine KorbiSF1,89 m1983GER
24Raphael BalsC2,01 m1988GER
32Felix WenningkampSF1,95 m1988GER

Die ROSTOCK SEAWOLVES gehen selbstbewusst in das vorletzte Spiel dieses Kalenderjahres. Nach Siegen über die Verfolger aus Braunschweig, Itzehoe und Wedel kann der Tabellenführer auch in Bochum auf seine bewährten Kräfte zurückgreifen. Alle Spieler sind fit und hungrig auf die Punktejagd im Ruhrgebiet. Die Wölfe fahren bereits am Freitag los und übernachten in Hannover im Partner-Hotel IBIS, um am nächsten Tag ausgeruht nach Bochum weiterzureisen.

„Ich denke, das erste Spiel gegen Bochum ist uns allen noch in bester Erinnerung. Wir konnten es vor einigen Wochen glücklich auf dramatische Art und Weise für uns entscheiden, obwohl Bochum über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft war. Dementsprechend erwarten wir am kommenden Wochenende eine außergewöhnlich schwierige Aufgabe gegen ein unglaublich starkes und ausgeglichenes Team aus Bochum. Fehler und Unkonzentriertheiten, speziell in der Verteidigung, werden wir uns nicht erlauben können, denn die AstroStars gehören gerade offensiv zu den stärksten Teams der Liga und werden uns vor enorme Probleme stellen“, warnt SEAWOLVES-Coach Sebastian Wild.

Beim Auswärtsspiel in Bochum wird auch das beliebte SEAWOLVES-Fanradio „Wolfsgeheul“ wie gewohnt live vom Spiel ab ca. 18.30 Uhr auf www.fanradio.seawolves.de berichten.