ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES verpflichten Aufbauspieler Tony Hicks

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben den startenden Aufbauspieler für die Premierensaison in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA gefunden. Tony Hicks kommt von den Surrey Scorchers aus der ersten britischen Basketball-Liga BBL und erhält einen Einjahresvertrag bei den Wölfen. Die SEAWOLVES sind die zweite Profistation des 24-jährigen US-Amerikaners.

„Ich bin sehr froh, dass ich im nächsten Jahr in Deutschland für Rostock in der ProA spielen werde. Meine letzte Saison war meine erste Profistation und besonders für mich wie auch für die Surrey Scorchers. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mit den Rostocker Fans, den Trainern und meinen neuen Mitspielern so erfolgreich wie möglich sind und die neue Saison auch unvergessen machen werden. Ich kann es kaum erwarten, nach Rostock zu kommen und ins Training zu starten“, sagt Hicks, der Anfang dieser Woche in Rostock eintreffen wird.

Der aus Chicago stammende Spielgestalter lief in seiner College-Karriere drei Jahre lang für die University of Pennsylvania in der NCAA (83 Spiele, 12,8 Punkte pro Spiel, 2,9 Rebounds pro Spiel, 2,9 Assists pro Spiel) auf und zählt den zehn besten Korbjägern, die jemals an dieser Hochschule gespielt haben. Im Sommer 2015 wechselte er zum Programm der Louisville Cardinals mit Coach-Legende Rick Pitino. Aufgrund der NCAA-Regularien musste Hicks die Saison 2015/2016 aussetzen. In der Spielzeit 2016/2017 kam der explosive Guard von der Bank (23 Spiele, 3,7 PpS) und spielte u.a. zusammen mit dem heutigen NBA-Star Donovan Mitchell (Utah Jazz).

In der vergangenen Saison startete Hicks seine Profikarriere bei den Surrey Scorchers, einem Erstligaclub südwestlich von London. Dort führte der 1,86 Meter große Athlet sein Team bei den Punkten (19,4), Assists (5,7) und Steals (1,8) an und bis ins Viertelfinale der Meisterschaftsrunde. Ligaweit war Hicks zweitbester Korbjäger und sechstbester Vorlagengeber. Dreimal erzielte er in der Saison 2017/2018 die 30-Punkte-Marke in einem Spiel, viermal verteilte er mindestens zehn Assists in einer Partie.

„Tony Hicks hat in seinem ersten Profijahr in England bereits erstaunlich konstant gespielt. Wir freuen uns, einen äußerst korbgefährlichen Spielmacher mit Auge für seine Mitspieler in Rostock begrüßen zu können“, sagt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz.

Spielerprofil von Tony Hicks

Geboren: 15.03.1994 in Chicago (USA)
Größe: 1,86 m
Position: Point Guard

Stationen:
2017-2018 Surrey Scorchers (BBL, GBR)
2015-2017 Louisville (NCAA, USA)
2012-2015 Pennsylvania (NCAA, USA)

Durchschnittliche Statistiken 2017/2018:
35 Spiele; 28:30 Minuten; 19,4 Punkte; 3,5 Rebounds, 5,7 Assists, 1,8 Steals

Keine Rückkehr von Brandon Lockhart

Mit der Verpflichtung von Tony Hicks steht auch fest, dass Brandon Lockhart nicht zu den ROSTOCK SEAWOLVES zurückkehren wird. 

Lockhart lief in der Saison 2017/2018 in 31 Spielen für die Wölfe auf. Der 27-jährige US-Amerikaner erhielt durchschnittlich 29 Minuten Einsatzzeit, in denen er im Schnitt 15,0 Punkte, 4,2 Rebounds und 5,1 Assists erzielte. In 27 Partien punktete Lockhart zweistellig, 19 Mal verteilte er fünf oder mehr Assists in einem Spiel. In den Playoffs sammelte Lockhart durchschnittlich 18,2 Punkte pro Spiel. Im dritten Spiel der Viertelfinalserie gegen Gießen traf er den entscheidenden Sprungwurf in der zweiten Verlängerung, der den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

„Brandon hat die in ihn gesteckten Erwartungen in der letzten Saison mehr als erfüllt. Speziell in den Playoffs übernahm er Verantwortung und hatte maßgeblichen Anteil an unserem Aufstieg in die ProA. Wir wünschen Brandon für die Zukunft alles erdenklich Gute“, sagt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz.

Lockhart mit dem entscheidenden Wurf in der 2. Verlängerung von Spiel 3 gegen Gießen.

Fotos: BBL.org.uk / Jonathan Schmidt

Zum SEAWOLVES-Kader 2018/2019 gehören (Stand: 6. August 2018): 

Tom Alte, Martin Bogdanov, Darian Cardenas, Oliver Clay, Chris Frazier, Terrell Harris, Tony Hicks, Michael Jost, Jordan Talbert, Dennis Teucher