ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Halbfinalauftakt gegen Iserlohn vor ausverkauftem Haus

Die ROSTOCK SEAWOLVES stehen im Halbfinale der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Gegner sind die Iserlohn Kangaroos, die sich im Viertelfinale gegen die favorisierten Artland Dragons mit 2-0 durchsetzen konnten. Die erste Begegnung der „Best-of-Three“-Serie wird am Sonntag, den 15. April, um 16:00 Uhr in der StadtHalle Rostock ausgetragen. Das Spiel wird präsentiert von der AOK Nordost, Premium Gesundheitspartner der ROSTOCK SEAWOLVES. Die 3.000 Tickets für diese Partie waren innerhalb von 24 Stunden ausverkauft.

Nach dem dramatischen Sonntagskrimi in Gießen, bei dem die Wölfe mit 93:89 nach doppelter Verlängerung den Sieg und die Serie für sich entschieden haben, warten nun die Iserlohn Kangaroos im Halbfinale. Erstmals seit der Aufstiegssaison 2014/2015 stehen die Rostocker wieder in einem Playoff-Halbfinale. Sollten sie das Finale erreichen, wäre der sportliche Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProA geebnet. Doch bis dahin ist es noch ein schwerer Weg, denn Iserlohn zählt nicht ohne Grund zu den finalen vier Teams im Rennen um die ProB-Meisterschaft.

Das Team des serbischen Trainers Dragan Torbica gewann neun seiner letzten elf Partien, darunter waren zuletzt sechs Siege in Folge. In den ProB-Playoffs sind die Kangaroos noch ungeschlagen. Nach einem 2-0 im Achtelfinale gegen LOK Bernau besiegten die Sauerländer auch die Artland Dragons in zwei Partien. Trotz der makellosen Bilanz waren die entscheidenden Spiele beider Serie denkbar knapp; Iserlohn konnte jeweils erst in den letzten Sekunden die Entscheidung herbeiführen. Im zweiten Spiel gegen die Quakenbrücker lagen die Gäste aus dem Artland die gesamte Spielzeit vorn, ehe die Kangaroos mit dem letzten Wurf den Halbfinaleinzug perfekt machten.

Die drei herausragenden Spieler der Iserlohn Kangaroos sind die US-Amerikaner Donte Nicholas (Playoff-Schnitt: 20,0 Punkte, 9,3 Rebounds) und Julian Scott (15,8 PpS) sowie der deutsche Routinier Nikita Khartchenkov (16,0 PpS, 42,9% Dreierquote). Mit den Brüdern Joshua und Ruben Dahmen, Scharfschütze Kristof Schwarz sowie den Big Men Deion Giddens und Gabriel de Oliveira stehen erfahrene Rollenspieler im Kader.

„Es ist für uns ein Riesenerfolg, nach einer sehr intensiven und basketballerisch hochwertigen Serie gegen Gießen das Halbfinale zu erreichen“, freut sich Coach Ralf Rehberger. „Fakt ist aber auch, dass es nun eine ganz andere Serie als gegen Gießen wird, weil teilweise andere Attribute und andere Herangehensweisen gefordert sind. Ich wünsche mir, dass alle Beteiligten wissen, wie viel auf dem Spiel steht.“

„Mit Iserlohn treffen wir auf eine Mannschaft, die Bernau und Artland jeweils 2-0 geschlagen hat. Zwar zogen die Kangaroos als Vierter der Südstaffel in die Playoffs, aber wenn man genauer hinschaut, haben sie seit dem 1. Januar nur drei Spiele verloren. Sie haben sich stetig gesteigert und als Team zusammengefunden. Neben ihren drei Leistungsträgern und Punktelieferanten verfügen sie über einige Spieler, die ihre Rollen nahezu perfekt ausfüllen“, warnt Rehberger vor dem Halbfinalauftakt.

Achtung: Es gibt für dieses Spiel KEINE Abendkasse. Einlass am AOK-Spieltag ist ab 15:00 Uhr – bitte u.s. Hinweise beachten. Das Fanradio Wolfsgeheul wird die Partie kommentieren und live auf fanradio.seawolves.de ab 15:45 Uhr übertragen. Zusätzlich überträgt das Team videoredakteur.de das Spiel per Facebook-Livestream.

Hinweis für alle Ticket-Inhaber

Da das neue Foyer mit dem Bestandsgebäude verbunden wird, kommt es zu Baumaßnahmen. Der reguläre Eingangsbereich ist geschlossen. 

Zuschauer mit Tickets …

  • … für den Rang links (Blöcke: C, D, E, F, G, H, I, W) benutzen den Seiteneingang Ost.
  • … für den Rang rechts (Blöcke: M, N, O, P, R, S, T, W) betreten die Halle über den Seiteneingang West.
  • … für den VIP-Block B, Block E, den Orange Block (Stehplatzbereich) bzw. den Rollstuhlbereich gelangen über den VIP-Eingang (Ostseite) in den Innenraum.