ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Spiel und Spaß zum Saisonabschluss

Etwa 300 Fans der ROSTOCK SEAWOLVES kamen am 30. April in die Sporthalle Bertha-von-Suttner-Ring in Rostock-Toitenwinkel, um gemeinsam mit den Basketballern die Saison 2015/2016 bei Spiel und Spaß zu beschließen.

Bei einem Kids-Turnier mit fünf Teams, in denen die SEAWOLVES-Spieler zusammen mit dem Nachwuchs des EBC Rostock spielten, staunten die Profis über die talentierte Basketballjugend der Hansestadt.

Vor der Revanche des Orange-Blocks gegen die SEAWOLVES schrieben die Spieler und Coaches Autogramme, danach griff Kapitän Tim Vogt zum Mikrofon: „Ich möchte mich im Namen des Teams ganz herzlich bei allen Fans bedanken. Es war für uns etwas Besonderes in diesem Jahr in der StadtHalle. Wir haben es sehr genossen, auch die gegnerischen Teams haben es sehr genossen. Das sollte auch ein Riesenlob an die Fans sein. Es war phänomenal. Wir hoffen, dass wir uns alle nächstes Jahr wiedersehen in einer längeren und hoffentlich erfolgreicheren Saison. Wir werden hart dafür arbeiten im Sommer, und dann werden wir es nächstes Jahr zusammen wuppen.“

Beim Duell der Wölfe gegen die Fans, das in zwei Halbzeiten von je 15 Minuten gespielt wurde, hielten die in orange gekleideten SEAWOLVES-Gegner zunächst gut mit – weil jede Ringberührung auch einen Punkt auf die Anzeigetafel brachte. Zur Mitte der ersten Hälfte sorgten die SEAWOLVES nach und nach für klare Verhältnisse, zeigten ihr ganzes Repertoire – Franz Winkler ließ Dreipunktewürfe regnen, Dunks von Ivo Slavchev oder David Rivers sorgten für Begeisterung auf den Rängen. Zur Halbzeit führten die SEAWOLVES mit 57:25. Nach dem Seitenwechsel ging das Fan-Spektakel mit hohem Unterhaltungswert weiter. Der Spaß stand bei diesem Spiel und dem ganzen Nachmittag im Mittelpunkt. Das Endergebnis von 97:63 war letztlich nichts mehr als eine Randnotiz.

In der abschließenden großen Tombola, bei der Einzelstücke wie Auswärtstrikots der SEAWOLVES-Spieler als Preise verlost wurden, kamen über 500 Euro Spendengelder zusammen, die der EBC-Jugend zu Gute kommen werden. Auch das Fanradio „Wolfsgeheul“ überreichte eine Spende von 30 Euro an den EBC Rostock. Das Geld wurde während der Saison bei den Übertragungen fürs „Phrasendreschen“ in einem Sparschwein gesammelt. Daraufhin endete der 2. SEAWOLVES Fan-Tag bei Gegrilltem und Gesprächen.

Fotos vom 2. SEAWOLVES Fan-Tag

You must be logged in to post a comment Login