Niederlage in der Landeshauptstadt

Trotz einer guten Leistung haben die Herren 3 des EBC Rostock am vergangenen Sonntag ihr Auswärtsspiel bei den PSV Schwerin Tigers verloren. Gegen die bisher ungeschlagenen Basketballer aus der Landeshauptstadt hieß es am Ende 72:104.

PSV Schwerin Tigers – EBC Rostock Herren 3 104:72 (50:24)

Die Rostocker gingen mit großen Verletzungssorgen in die Partie und mussten ohne fünf Stammspieler auskommen. Dennoch hatte man sich vorgenommen, den körperlich klar überlegenen Schwerinern alles abzuverlangen und vor allem ihre starke Präsenz in der Zone zu bekämpfen. Dies gelang auch von Beginn an gut. Der EBC trat sehr aktiv in der Defense auf und erzwang so schon früh im Spiel einige Turn-Over. In der Offense fehlte den Gästen jedoch noch zunächst das Wurfglück.
Dies setzte sich auch im zweiten Viertel fort. Die vielen Ballgewinne, die die Rostocker weiterhin generierten, konnten sie nicht in Punkte ummünzen. Erst zum Ende der ersten Hälfte fielen die Würfe und das junge Team fand seinen offensiven Faden. Die Schweriner waren auf der anderen Seite des Courts jedoch immer wieder in der Lage, ihre Größenvorteile auszunutzen und den EBC somit auf Abstand zu halten. Vor allem der Ex-SEAWOLVES-Spieler Jörn Boghöfer sorgte ständig für Probleme.
Den offensiven Schwung vom Ende der ersten 20 Minuten konnten die Rostocker in die zweite Halbzeit mitnehmen. Doch obwohl in der Defense weiter gut gearbeitet wurde, war gegen die Länge der Tigers einfach nichts auszurichten. Es gingen schlicht zu viele Rebounds verloren, die Schwerin ein ums andere Mal zu einfachen Punkten nutzte. Als im Schlussabschnitt jedoch bei den Gastgebern die Konzentration nachließ, zündeten die jungen EBC’ler nochmal ein offensives Feuerwerk und erzielten insgesamt 30 Punkte.
„Mit den Vorzeichen, unter denen wir hier angereist sind, bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Spiels. Dass wir ausgerechnet gegen den bisher stärksten Gegner mit 72 Punkten unsere beste Offensivleistung abgerufen haben, sagt eigentlich alles.“, resümierte Headcoach Benny Rausch im Anschluss an die Partie. Sein Team ist am kommenden Wochenende bei der zweiten Mannschaft der BIG Rostock zu Gast.
Viertelergebnisse: 25:7, 25:17, 28:18, 26:30 (Endstand 104:72)
Punkteverteilung EBC Rostock Herren 3: Christoph Tiedemann (22 Punkte), Max Propp (15), Nader Saad Eddin (14), Richard Schröder (12), Patrick Rathgeber (6), Alexander Peters-Bajic (2), Hannes Bohne (1), Max Albrecht