ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES setzen Ausrufezeichen beim FC Schalke 04

Die ROSTOCK SEAWOLVES bleiben auswärts in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ungeschlagen. Beim FC Schalke 04 Basketball gewannen die Wölfe mit 75:58 (38:30) und kletterten nach einem souveränen Auftritt auf den vierten Tabellenplatz. Sieben Rostocker Spieler erzielten mindestens sieben Punkte.

FC Schalke 04 Basketball gegen ROSTOCK SEAWOLVES 58:75 (30:38)

Die Wölfe starteten mit einem 5:0-Lauf in die Partie und setzten sich früh mit 8:2 (3 Min.) ab. Nach dem zweiten Foul von Oliver Clay hatte auch der FC Schalke 04 Basketball ins Spiel gefunden. Bis zum Viertelende sahen die 500 Zuschauer in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle – darunter sechs SEAWOLVES-Fans – eine offene Partie mit sechs Führungswechseln. In der Offensive hatten Yannick Anzuluni und Terrell Harris nach dem ersten Durchgang bereits jeweils sieben Zähler auf ihrem Konto.

Mit 23:22 starteten die SEAWOLVES in den zweiten Abschnitt und packten vor allem in der Defensive zu. Bis zur 15. Minute konnten die Gastgeber nur zwei weitere Punkte erzielen. Die Rostocker setzten sich wenig später zweistellig ab (36:26, 17. Min). Die Schalker konnten Rostocks aggressiven Zug zum Korb häufig nur durch Fouls stoppen, zahlreiche Freiwürfe waren das Resultat. Zur Pause lagen die Wölfe mit 38:30 vorn.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Norddeutschen weiter bissig in der Abwehr und hungrig nach Korberfolgen. Die tiefe Rotation der Rostocker machte sich nun gegen die dezimierten Schalker bezahlt – mit Shawn Gulley, Lars Wendt und Michael Haucke fehlten drei Stammspieler verletzungsbedingt; der Vertrag mit US-Guard Dominique Collier wurde vor einigen Tagen aufgelöst. Der Vorsprung wuchs bis auf 23 Zähler an und Rostock brachte einen souveränen Sieg über die Zeit. Es war der dritte Auswärtssieg in Folge für die SEAWOLVES, die durch diesen Erfolg auf den vierten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA vorrückten.

Am nächsten Sonntag, den 11. November, empfangen die ROSTOCK SEAWOLVES die Nürnberg Falcons in der StadtHalle Rostock. Zuvor müssen die Wölfe am ersten Doppelspieltag der Saison noch beim Tabellenletzten HEBEISEN WHITE WINGS Hanau antreten. Das Spiel in der Brüder-Grimm-Stadt findet am Freitag, den 9. November um 20:00 Uhr statt.

Tickets für das nächste SEAWOLVES-Heimspiel sind erhältlich online auf tickets.seawolves.de oder an den bekannten Verkaufsstellen erhältlich. Die Basketball-Fans aus Sanitz sind herausgefordert bei der OSPA-Städtewette.

SEAWOLVES-Coach Milan Škobalj nach dem Spiel: „Unser Plan ist aufgegangen, die Dreipunktewürfe des FC Schalke 04 Basketball zu begrenzen und in der Verteidigung Druck auszuüben. Wir sind hungrig aufgetreten und haben über 40 Minuten konzentriert gespielt.“

Viertelstände (S04-HRO): 22:23, 8:15, 12:23, 16:14

Ausführliche Statistik

Punkteverteilung

Rostock: Alte (8), Anzuluni (11), Bogdanov (9), Cardenas (2), Clay (2), Frazier (5), Harris (11), Hicks (11), Jost (7), Talbert (9), Teucher (nicht eingesetzt).

Schalke 04: Belger (11), Carney (11), Gueye (11), Parrish (3), Rohwer (4), Sperber (2), Szewczyk (0), Taras (6), Touray (10), Walhöfer (nicht eingesetzt).