ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES verpflichten Coach Milan Škobalj

Die ROSTOCK SEAWOLVES verpflichten Milan Škobalj als neuen Head Coach. Der 54-jährige Serbe unterschreibt beim ProA-Aufsteiger einen Zweijahresvertrag. Škobalj tritt die Nachfolge von Aufstiegstrainer Ralf Rehberger an, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Milan Škobalj einen international erfahrenen Coach für die anstehenden Aufgaben in der 2. Basketball-Bundesliga ProA gewinnen konnten. Seine Qualität in der Ausbildung von Spielern sowie seine exzellente taktische Finesse sind ein absoluter Gewinn für unsere gesamte Organisation“, erklärt SEAWOLVES-Manager Jens Hakanowitz. „Milan ist ein Coach, der es wie kaum ein anderer versteht, seine Spieler zu begeistern, jeden Tag besser zu werden.“

Milan Škobalj wurde am 9. Juli 1963 in Belgrad (Serbien) geboren, durchlief die Basketballschule des ehemaligen Jugoslawiens und assistierte in seiner Laufbahn u.a. an der Seite von Trainerlegenden wie Dušan Ivković und Saša Obradović.

Seit 1994 ist Škobalj als Coach tätig und sammelte Erfahrungen auf höchstem europäischen Niveau. 2006 arbeitete er als Co-Trainer der Nationalmannschaft Serbien und Montenegros bei der WM in Japan, vier Jahre später war er Co-Trainer der serbischen Nationalmannschaft bei der WM in der Türkei. Von 2001 bis 2008 war Škobalj Assistenztrainer beim serbischen Traditionsklub Roter Stern Belgrad und gewann 2004 und 2006 den serbischen Pokal. In der Saison 2008/2009 übernahm er bei Roter Stern Belgrad das Amt als Head Coach. Damit begann seine Karriere als Cheftrainer, die er ab 2009 in Kiew, Dänemark, Marokko und Schweden fortführte. In den vergangenen beiden Spielzeiten coachte er das Team FOG Naestved in der ersten dänischen Liga und führte es 2017 zum Pokalgewinn. In der Saison 2017/2018 erreichte er mit Naestved das Playoff-Halbfinale. Dort unterlag er mit seinem Team dem späteren Meister und Europapokalteilnehmer Bakken Bears.

„Ich bin sehr stolz, neuer Head Coach der ROSTOCK SEAWOLVES zu sein. Ich freue mich auf eine sehr professionell geführte Organisation, die mit meinen Ansprüchen als Coach übereinstimmt. Wir haben große Ambitionen und wollen gemeinsam erfolgreich sein. Ich bin sehr motiviert für die bevorstehende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Der Club geht als Aufsteiger ins Rennen, deshalb ist es eine große Herausforderung für uns alle“, sagt Milan Škobalj über seine Aufgaben bei den ROSTOCK SEAWOLVES. „Vor uns liegt viel Arbeit. Am wichtigsten ist es jetzt, dass wir ein starkes Team mit hungrigen Spielern für die ProA zusammenstellen.“

„Im Namen des Vereins möchte ich Milan recht herzlich in Rostock begrüßen. Wir sind in großer Erwartung auf die neuen Aufgaben, die vor uns liegen. Wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht und wollen unseren Weg zielorientiert weiterverfolgen. Die Entscheidung, Milan nach Rostock zu holen, war nicht leicht. Wir sind aber davon überzeugt, dass es der richtige Schritt ist“, betont André Jürgens, 1. Vorsitzender des EBC Rostock e.V.

Milan Škobalj wird zusammen mit seiner Frau Snezana und seinen beiden Söhnen Filip (15 Jahre) und David (7) nach Rostock kommen. Für die Familie steht zurzeit das Erlernen der deutschen Sprache im Vordergrund.