ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Wölfe reisen zum Nordderby nach Itzehoe

Eine Woche nach dem 76:61-Heimsieg gegen LOK Bernau wollen die ROSTOCK SEAWOLVES ihren Beutezug in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord fortsetzen. Am Samstag, den 27. Januar, um 19:30 Uhr jagen die Wölfe im Nordderby bei den Itzehoe Eagles. 

Im Hinspiel in Rostock lieferten sich beide Teams bis zur 35. Minute einen offenen Schlagabtausch, ehe die SEAWOLVES die Partie nach dem 66:66-Unentschieden mit einem 22:2-Lauf beendeten. Am Ende gewannen die Wölfe mit 88:68, sechs SEAWOLVES-Akteure punkteten zweistellig, und 2.768 Zuschauer feierten den höchsten Derby-Sieg gegen Itzehoe, seitdem beide Clubs in der 2. Basketball-Bundesliga ProB spielen.

Dass die Karten am Samstag neu gemischt sind, ist kein Geheimnis. Rostock gewann seitdem fünf von sieben Begegnungen, auch Itzehoe setzte sich zuletzt fünf Mal in sieben Partien durch. Darunter war ein 20-Punkte-Sieg in Bernau, ein knapper Heimsieg gegen Bochum und ein 99:78-Auswärtssieg in Essen am vergangenen Spieltag. Mit einer Bilanz von acht Siegen und neun Niederlagen stehen die Eagles auf dem siebten Tabellenplatz, vier Punkte hinter den sechstplatzierten SEAWOLVES.

„Uns erwartet am Samstag ein schweres Auswärtsspiel bei einer heimstarken Mannschaft. Itzehoe spielt momentan auf einem Level mit den Top-Teams der 2. Basketball-Bundesliga ProB und hat in den letzten vier Spielen durchschnittlich 88 Punkte erzielt. Die Eagles sind mit Abstand die beste Rebound-Mannschaft der Liga, sie sind sehr groß und spielen sehr physisch“, warnt SEAWOLVES-Coach Ralf Rehberger, der auf seinen kompletten Profikader zurückgreifen kann. 

Die Leistungsträger der Itzehoer Adler sind die beiden Importspieler Joshua Wilcher (Guard, 22,5 Punkte pro Spiel, 5,7 Assists pro Spiel) und Kaimyn Pruitt-Smoot (Forward, 14,8 PpS, 10,9 Rebounds pro Spiel) sowie Local Player Frederik Henningsen (Guard, 14,6). Itzehoe ist mit 82,9 Punkten pro Spiel der offensivstärkste Club der Liga. Zudem sammeln die Adler 42,4 Rebounds pro Spiel – Ligabestwert.

Die SEAWOLVES werden in Itzehoe wieder von zahlreichen Fans unterstützt. Neben einem Bus, bereitgestellt von Rux Reisen, werden viele Fans auch privat anreisen, um die Wölfe anzufeuern. Das Fanradio „Wolfsgeheul“ überträgt das Nordderby live ab 19:15 Uhr auf fanradio.seawolves.de.