ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Playoff-Achtelfinale, Spiel 1: Karlsruhe gegen Rostock

In einer dramatischen Schlacht zum Auftakt der ProB-Playoffs haben die ROSTOCK SEAWOLVES bei den PS Karlsruhe LIONS mit 105:107 (34:41, 86:86, 95:95) nach zweifacher Verlängerung verloren und liegen nun in der „Best-of-Three“-Serie mit 0-1 in Rückstand. Dabei holten die Wölfe einen Rückstand von neun Punkten aus dem zweiten Viertel auf, drehten im vierten Viertel die Partie und lagen 40 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit noch mit fünf Zählern vorn. Doch es reichte nicht zum Sieg. In den Verlängerungen ging es hin und her. Am Ende entschieden Freiwürfe der LIONS über den Ausgang der Partie. Jarvis Davis erzielte 35 Punkte, sieben Rebounds und zehn Assists. Daniel Lopez beendete die Begegnung mit einem Double-Double (21 Punkte, 11 Rebounds). Jovonni Shuler kam auf 19 Zähler und acht Rebounds. Kapitän Tim Vogt sammelte zwölf Punkte. Bei den Gästen kam das Forward-Trio Orlando Parker, Bill Borekambi und Jordan Talbert zusammen auf 62 Punkte und 22 Rebounds.

Kompletten Spielbericht lesen