ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

9. Spieltag: ROSTOCK SEAWOLVES – MTV Herzöge Wolfenbüttel

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben den dritten Heimsieg in Folge verpasst. Mit 80:82 (44:45) unterlagen die Gastgeber den Herzögen Wolfenbüttel vor 2.568 Zuschauern in der StadtHalle Rostock. Trotz dieser Niederlage stehen die Wölfe nun auf dem fünften Tabellenplatz in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord, jedoch mit vier punktgleichen Verfolgern im Nacken. Bill Borekambi sammelte 23 Punkte und neun Rebounds für die Rostocker. Bei den Gästen aus Niedersachsen kam Demetrius Ward ebenfalls auf 23 Zähler.

Weiterlesen