ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES beenden Dänemark-Tour mit Sieg und Niederlage

Die ROSTOCK SEAWOLVES beenden ihr letztes Testspielwochenende vor dem Saisonstart am 22. September (16:00 Uhr gegen BBL-Absteiger Jena in der StadtHalle Rostock) mit je einem Sieg und einer Niederlage gegen dänische Erstligisten. Die SEAWOLVES traten die Reise nach Dänemark ohne Cheftrainer Milan Škobalj an, der wegen Fiebers zu Hause blieb.

Am Sonnabend setzten sich die Rostocker dank einer geschlossenen Teamleistung mit 101:74 (55:37) gegen die Svendborg Rabbits durch. Michael Jost führte seine Mannschaft mit 24 Punkten an, fünf weitere Wölfe punkteten zweistellig.

Am Sonntag folgte eine bittere 80:81-Niederlage gegen Horsens IC. Viele Fouls und Ballverluste auf beiden Seiten zeugten von Unkonzentriertheiten und Müdigkeit auf beiden Seiten, hatten die Teams jeweils ihr zweites Spiel binnen 24 Stunden zu absolvieren. Zur Halbzeit lagen die Wölfe mit 33:36 zurück und verschliefen dann das dritte Viertel. Nach einem Rückstand von 21 Punkten 44:65 (29.) standen die Wölfe vor dem Start des Schlussviertels mit dem Rücken zur Wand.

Coach Andreas Barthel beendete seine Ansprache nach der Viertelpause mit den Worten: “We are here to win.” (Wir sind hier, um zu gewinnen.) Diese Worte fanden Gehör: Innerhalb weniger Minuten kamen die Wölfe mit kleiner Aufstellung – Tom Alte und Kalidou Diouf saßen mit Foulproblemen auf der Bank – heran. Nach einem Pass von Martin Bogdanov auf Michael Jost 5,5 Sekunden vor Schluss gingen die SEAWOLVES erstmals seit dem zweiten Viertel wieder in Führung, doch in der nächsten Sequenz kassierten sie den entscheidenden Treffer, der letztlich die Niederlage besiegelte. Haris Hujic hatte am Ende noch die potenzielle Chance auf den Sieg, doch sein Wurf verfehlte das Ziel.

“Die Niederlage gegen Horsens tut weh, weil wir quasi mit der Schlusssirene verloren haben. Wir haben aber Charakter gezeigt und uns nicht aufgegeben”, sagt Martin Bogdanov, der am Wochenende vom Team zum Kapitän gewählt wurde und seine Farben mit 21 Punkten anführte. “Nun freuen wir uns, dass nächste Woche die neue Saison endlich losgeht”, ergänzt Bogdanov.

Der Saisonauftakt gegen Science City Jena am Sonntag, den 22. September um 16:00 Uhr in der StadtHalle Rostock wird präsentiert von der OstseeSparkasse. Karten sind auf tickets.seawolves.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.