ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Trainingslager, 1. Tag: Lange Reise zu den Merlins

Am Montagmorgen trafen sich die Wölfe um 7 Uhr am Seawolves Training Center in Bargeshagen und starteten ihre Fahrt in den Süden der Republik.

Nachdem vor den letzten beiden Spielzeiten jeweils ein Städtchen in Polen (Kolberg bzw. Stargard) für ein einwöchiges Trainingslager ausgewählt wurde, entschied man sich in diesem Jahr für einen Tausch mit einem Erstligisten. Die HAKRO Merlins Crailsheim konnten in der vergangenen Saison die BBL am letzten Spieltag halten und treten nun erneut in der Beletage des deutschen Basketballs an.

Die SEAWOLVES konnten somit schon am ersten Tag etwas Erstligaluft schnuppern. Im Teambus der Merlins ging es nach Süddeutschland. Einen Tag zuvor hatten die Bundesligaprofis in Rostock Station gemacht, um sich im neuen Seawolves Training Center auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Im Gegenzug nutzen die Seawolves die Trainingseinrichtungen der Merlins.

Nach zehneinhalb Stunden mit zwei ausgiebigen Pausen endete die Reise im beschaulichen 30.000-Einwohner-Ort zwischen Stuttgart und Nürnberg. Müde schleppten sich die Profis in ihre Hotelzimmer, ehe am Abend die erste Trainingseinheit auf dem Plan stand. In der schwülen Halle am Volksfestplatz, in der früher die Merlins ihre ProA-Schlachten geschlagen haben, brachte Athletik-Coach Janis Kalnins die zwölf Wölfe ins Schwitzen. Anschließend ging es an das Einüben und Festigen von Systemen, Laufwegen und anderen taktischen Feinheiten.

Nach einem gemeinsamen Abendessen endete der erste Tag im SEAWOLVES Trainingslager 2019.