ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

ANGT: Buchholz, Škobalj und Brackmann überzeugen

Filip Škobalj, Nicolas Buchholz und Theo Brackmann zeigten beim adidas Next Generation Tournament (ANGT), das von 25. bis 27. Januar in München stattfand, starke Leistungen. Die drei Nachwuchsspieler aus Rostock konnten an den drei Turniertagen viel Erfahrung gegen einige der besten U18-Spieler Europas sammeln.

Filip Škobalj und Nicolas Buchholz nutzen ihre Einsatzzeit im Trikot des FC Bayern München, um auf sich aufmerksam zu machen. Bayern-Coach Andreas Wagner schenkte den beiden Rostocker Gastspielern in kritischen Situationen sein Vertrauen und schickte sie auch am Ende der Partien aufs Parkett.

„Nicolas Buchholz und Filip Škobalj waren in der wichtigen Rotation bei Bayern. Sie haben viel gespielt, sich gut präsentiert und wichtige Akzente im Spiel setzen können. Filip war im Spiel um den fünften Platz sogar der Topscorer der Bayern! Beide haben mit viel Ruhe gespielt und waren sehr professionell auf dem Court. Man hat gesehen, dass Nicolai (Coputero, U19- und 2. Herren-Coach) sie super darauf vorbereitet hat“, freute sich Stanley Witt, Jugendkoordinator des EBC Rostock e.V., über die Auftritte der beiden Nachwuchsspieler.

Filip Škobalj: „Großartige Erfahrung“

Škobalj war mit 9,0 Punkten im Schnitt drittbester Punktesammler der U18-Auswahl des Turniergastgebers. Im Platzierungsspiel gegen Berlin erzielte der 16-jährige Serbe insgesamt 16 Zähler. Damit war er Münchner Topscorer der Partie.

„Das ANGT war eine großartige Erfahrung für mich. Ich konnte mich mit den besten U18-Spielern Europas messen. Ich bin sehr stolz auf meine Leistung im Turnier und dass ich die Aufgaben bestmöglich erfüllt habe. Ich habe meinem Team so gut es ging geholfen, auch wenn es nur zu zwei Siegen reichte. Ich bin dankbar für die Chance, dass ich an einem großen Turnier teilnehmen durfte“, lautete Škobaljs Fazit. 

Nicolas Buchholz: „Ich habe ein gutes Turnier gespielt“

Buchholz glänzte vor allem mit seinen Spielmacherqualitäten und war mit 2,8 Korbvorlagen pro Partie zweitbester Passgeber seines Teams. Außerdem zeugten 88,9 Prozent verwandelte Freiwürfe von seiner Nervenstärke – ebenfalls zweiter Platz in der teaminternen Rangliste.

„Das Turnier war sehr gut, um mehr Erfahrung zu sammeln und mich gegen sehr gute internationale Spieler zu beweisen“, bilanzierte Buchholz. „Ich denke, ich habe ein gutes Turnier gespielt und die Erwartungen vom Trainer erfüllt, um dem Team bestmöglich zu helfen. Leider hatten wir nur zwei Siege am Ende des Turniers. Doch ich denke, dass wir uns als Team in der kurzen Zeit, die wir zusammen hatten, gut präsentiert haben.“

Theo Brackmann: „Kann viel aus dem Turnier mitnehmen“

Auch Theo Brackmann nutzte das Vertrauen der Ulmer Coaches, um seine Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen. Gegen die U18 von Real Madrid kam er in 16:17 Minuten auf sieben Punkte und vier Rebounds. Gegen Panathinaikos lieferte Brackmann in weniger als 20 Minuten ein lupenreines Double-Double mit zehn Punkten und zehn Rebounds ab.

„Es war eine tolle Erfahrung gegen jegliche Toptalente aus Europa zu spielen“, meinte Brackmann. „Ich denke, dass ich viel aus diesem Turnier mitnehmen kann.“

„Theo Brackmann war sehr gut integriert im Ulmer System und bekam viele Spielanteile. Er hat sich gegen die europäischen Toptalente nichts gefallen lassen und kämpfte unermüdlich. Am Sonntag hatte er gegen Panathinaikos ein Megaspiel hingelegt mit einem Double-Double. Die Trainer waren begeistert von seiner Einstellung“, sagte Witt, der live beim adidas Next Generation Tournament im Müncher Audi Dome dabei war.

Die Ulmer konnten sich gegen die U18-Auswahl Alba Berlins und gegen Athen durchsetzen. Im Spiel um den dritten Platz unterlagen sie deutlich den Frankfurtern. Die Münchner sicherten sich nach einem Sieg in der Vorrunde über Belgrad letztlich den fünften Platz im Turnier durch einen souveränen Erfolg über Alba Berlin.

Durchschnittliche Statistiken in insgesamt vier Spielen

Filip Škobalj (U18 FC Bayern München)
20:32 Minuten, 9,0 Punkte, 3,3 Rebounds, 1,0 Assists

Nicolas Buchholz (U18 FC Bayern München)
17:21 Minuten, 6,3 Punkte, 2,0 Rebounds, 2,8 Assists

Theo Brackmann (U18 ratiopharm ulm)
19:19 Minuten, 5,3 Punkte, 5,0 Rebounds, 0,8 Steals

Turnierergebnisse von München und Ulm

U18 FC Bayern München

55:61-Niederlage gegen U18 Fraport Skyliners Frankfurt
66:61-Sieg gegen U18 Partizan Belgrad
77:83-Niederlage gegen U18 Maccabi Tel Aviv
94:62-Sieg gegen U18 Alba Berlin

U18 ratiopharm ulm

74:89-Niederlage gegen U18 Real Madrid
94:78-Sieg gegen U18 Alba Berlin
89:61-Sieg gegen U18 Panathinaikos Athen
61:86-Niederlage gegen U18 Fraport Skyliners Frankfurt

Weitere Informationen zum Turnier auf adidasngt.com