ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Wölfe reisen zum Auswärtsspiel nach Ehingen

Nach zwei Heimspielen in Folge gehen die ROSTOCK SEAWOLVES am Wochenende das erste Mal auf Reisen. Die erste Begegnung in der Fremde führt die Wölfe ins 850 Kilometer entfernte Ehingen in Baden-Württemberg, südwestlich von Ulm. Spielbeginn ist am Sonntag, 7. Oktober 2018, um 17:00 Uhr in der Sporthalle beim Johann-Vanotti-Gymansium (Winckelhoferstraße 53,
89584 Ehingen). Die Partie wird per Livestream auf airtango.live übertragen.
 
Während die SEAWOLVES aus den ersten beiden Partien in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA einen Sieg einfahren konnten – 94:82 nach Verlängerung gegen Baunach -, musste sich das junge Team aus Ehingen vergangenen Sonntag in Trier mit 66:75 geschlagen geben. Die Auftaktpartie gegen den BBL-Absteiger Tigers Tübingen wurde aufgrund eines Stromausfalls abgebrochen und wird wiederholt. Somit hat die Truppe von Coach Domenik Reinboth erst ein Spiel in dieser Saison absolviert. Die Ehinger, die in der abgelaufenen Spielzeit nur dank eines Lizenzverstoßes der RheinStars Köln in der Liga blieben, gehen  ins Spiel gegen die SEAWOLVES.
 
Schlüsselspieler der Süddeutschen sind die vier US-Amerikaner Rayshawn Simmons, Daniel Monteroso, Seger Bonifant und Tanner Leissner. Gegen Trier zeigten auch die deutschen Power Forwards Dominique Uhl und Kevin Yebo ansprechende Leistungen.
 
„Ehingen ist ein Team mit vielen Dreipunktewerfern. Sie werden ihre Waffen einsetzen, vor allem wenn sie zu Hause spielen. Auch defensiv sind sie stark, denn sie agieren mit variablen Verteidigungen, von Manndeckung bis hin zu Zonenabwehr und Pressverteidigung. Darauf müssen wir uns gut vorbereiten“, warnt SEAWOLVES-Coach Milan Škobalj vor dem ersten Auswärtsspiel der Wölfe in der ProA. „Ich erwarte, dass wir im Vergleich zum Spiel gegen Baunach in allen Bereichen besser spielen, vor allem defensiv. Darauf kommt es an, wenn wir erfolgreich sein wollen.“
 
Die Wölfe treten am Samstag die lange Reise nach Ehingen an, um gut vorbereitet in die dritte Partie der Saison zu gehen.