ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES belegen den 2. Platz beim Internationalen Alles Paletti Cup

Die ROSTOCK SEAWOLVES haben beim Internationalen Alles Paletti Cup den 2. Platz belegt. Das Finale gegen den Ligakonkurrenten NINERS Chemnitz endete mit einer deutlichen 69:91-Testspielniederlage.

Punktreiches Halbfinale

Vor 350 Zuschauern setzten sich die SEAWOLVES mit 105:100 gegen den dänischen Vertreter TEAM FOG Naestved durch. Dabei holten die Wölfe einen zweistelligen Rückstand aus dem ersten Viertel auf und führten zur Halbzeit mit 53:44. Nach dem Seitenwechsel zog das Wolfsrudel auf bis zu 18 Zähler davon. Am Ende bekamen sogar die drei Nachwuchsspieler Theo Brackmann, Nicolas Buchholz und Filip Škobalj noch Einsatzzeit.

Topscorer bei den Gastgebern war Martin Bogdanov mit 21 Punkten. Tony Hicks (18), Terrell Harris (16), Tom Alte (16) und Yannick Anzuluni (10) punkteten ebenfalls zweistellig. Bei den Dänen war Jordan Mathews mit 37 Punkten nicht zu stoppen.

Im anderen Halbfinale setzte sich ProA-Ligist NINERS Chemnitz mit 105:76 gegen KS Spójna Stargard aus Polen durch.

ProA-Duell im Finale

Im ebenfalls gut besuchten Finale begegneten sich die beiden ProA-Ligisten Rostock und Chemnitz zunächst auf Augenhöhe (23:23, 10. Min), ehe die Sachsen im zweiten Viertel einen 19:0-Lauf hinlegten und ihre Halbzeitführung auf 22 Punkte (29:51) ausbauten. Dieser Vorsprung geriet in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr. Während sich die Wölfe mit allen Mitteln gegen die erste Niederlage der Saisonvorbereitung stemmten, die aber nicht abwenden konnten, behielten die Chemnitzer ihre blütenweiße Weste – bislang keine Testspielniederlage – dank hochprozentiger Wurfquoten. 

Bei den Rostockern punkteten Terrell Harris (20) und Michael Jost (15) zweistellig. Die Gäste aus Chemnitz hatten vier Spieler im zweistelligen Punktebereich.

Der Internationale Alles Paletti Cup 2018 im Überblick

KS Spójna Stargard gg. NINERS Chemnitz 76:105 (35:59)
ROSTOCK SEAWOLVES gg. TEAM FOG Naestved 105:100 (53:44)

KS Spójna Stargard gg. TEAM FOG Naestved 71:84 (45:50)
ROSTOCK SEAWOLVES gg. NINERS Chemnitz 69:91 (29:51)

Am kommenden Wochenende bestreiten die SEAWOLVES im Rahmen der Saisonvorbereitung zwei Auswärtsspiele. Am Freitag (14.9.) um 19:30 Uhr treffen sie in Wilster auf die Itzehoe Eagles, am Sonntag (16.9.) um 15:00 Uhr kommt es zum Duell mit dem Erstligisten MBC in Weißenfels. Die Saison 2018/2019 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA beginnt für die ROSTOCK SEAWOLVES am Freitag, 21. September um 19:30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier in der StadtHalle Rostock.