ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Co-Trainer Andreas Barthel bleibt an Bord

Nach der Verpflichtung von Head Coach Milan Škobalj geben die ROSTOCK SEAWOLVES die nächste Personalentscheidung für die Premierensaison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA bekannt. Co-Trainer Andreas Barthel verlängert seinen Vertrag bei den Wölfen um zwei Jahre bis Sommer 2020. Damit steht das Trainer-Gespann der ROSTOCK SEAWOLVES für die Saison 2018/2019. Manager Jens Hakanowitz, Head Coach Milan Škobalj und Assistenztrainer Andreas Barthel können somit die Kaderplanungen für das neue Spieljahr gemeinsam vorantreiben.

„In Rostock zu leben und zu arbeiten, gepaart mit den sportlichen Zielen der ROSTOCK SEAWOLVES, hat es mir sehr leicht gemacht, mich auch weiterhin für einen gemeinsamen Weg zu entscheiden. Das Abenteuer Aufstieg wird für Verein, Fans und die Stadt eine Reise zu neuen Ufern werden. Ich freue mich auf die gemeinsam bevorstehenden Aufgaben und eine erfolgreiche Premierensaison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA“, sagt Andreas Barthel.

Barthel wechselte im Sommer 2015 aus der Österreichischen Basketball Bundesliga (WBC Wels) an die Ostsee. Zuvor arbeitete der gebürtige Thüringer als Co-Trainer an einer High School im kalifornischen San Jose und in Paderborn in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Seit der Saison 2015/2016 ist der 33-jährige Familienvater als Co-Trainer bei den ROSTOCK SEAWOLVES tätig.

„Ich freue mich sehr, dass wir auch in den kommenden zwei Jahren auf die präzisen Analysen und Scoutings von Andreas Barthel bauen können. Seine Erfahrung innerhalb der ProB und ProA wird eine wichtige Stütze des Trainerteams darstellen“, erklärt Jens Hakanowitz, Sportlicher Leiter der ROSTOCK SEAWOLVES.