ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Am Freitag starten die Playoffs gegen Schwelm

Zwei Wochen nach dem Ende der Hauptrunde 2017/2018 starten die Playoffs in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Im Achtelfinale treffen die ROSTOCK SEAWOLVES auf die EN BASKETS Schwelm. Das erste Spiel der „Best-of-Three“-Serie wird am Freitag, den 9. März, um 19:30 Uhr in der StadtHalle Rostock ausgetragen und vom Hauptsponsor OstseeSparkasse Rostock (OSPA) präsentiert. Beim Basketball-Event für die ganze Familie werden über 3.000 Zuschauer erwartet.

Die Wölfe beendeten die reguläre Saison auf dem dritten Tabellenplatz der Nordstaffel mit 14 Siegen und acht Niederlagen. Schwelm landete im Süden auf dem sechsten Rang (11 Siege, 11 Niederlagen). Dabei starteten die Westfalen mit sechs Siegen ins Spieljahr 2017/2018, mussten sich dann aber durch eine turbulente Saison kämpfen. Die zwei US-amerikanischen Leistungsträger David Hicks und Chris Hortmann verließen den Aufsteiger im Dezember bzw. Januar. Dennoch schaffte das Team von Coach Falk Möller den Sprung in die Aufstiegsrunde. Die Stützen des Schwelmer Offensivspiels heißen Andrius Mikutis (12,8 Punkte und 5,0 Rebounds pro Spiel), Thomas Reuter (10,2 PpS, 4,5 RpS) und Sebastian Schröter (9,2 PpS, 4,0 RpS).

„Schwelm ist eine sehr erfahrene und diszipliniert spielende Mannschaft mit fünf Akteuren über 30 Jahren. Als Aufsteiger konnten sie sich direkt für die Playoffs qualifizieren. In der Hauptrunde waren sie das treffsicherste Dreipunkte-Team der Südstaffel mit über 35 Prozent Wurfquote. Auch unter den Körben verfügen sie über routinierte, physische Spieler“, erklärt SEAWOLVES-Coach Ralf Rehberger, der am Freitag auf zwölf Profis setzen kann. Dabei steht hinter dem Einsatz von Frieder Diestelhorst noch ein Fragezeichen; er war im Training umgeknickt. 

„Für uns ist es wichtig, dass wir vor allem defensiv auf dem Punkt sind und unser schnelles Spiel frühzeitig etablieren können“, sagt Rehberger, der mit seinem Team den ersten Playoff-Sieg seit 2016 einfahren und die aktuelle Heimspielserie auf acht Siege ausbauen will.

Karten für den OSPA-Spieltag am Freitag, den 9. März, um 19:30 Uhr sind online auf tickets.seawolves.de, im Seawolves Fanshop oder an den bekannten Vorverkaufsstellen in der StadtHalle Rostock, im Printzentrum (Neuer Markt) oder im baltic Weinkontor (Doberaner Hof) erhältlich. Die Tageskasse öffnet am Spieltag um 18:00 Uhr, Einlass ist ebenfalls ab 18:00 Uhr. Das Fanradio Wolfsgeheul wird die Partie wie gewohnt live auf fanradio.seawolves.de ab 19:15 Uhr übertragen.