ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES gewinnen den 7. Hotel Ibis Cup

Die ROSTOCK SEAWOLVES besiegten die Iserlohn Kangaroos mit 82:77 (40:39) vor über 200 Zuschauern in einem spannenden Finale des 7. Internationalen Hotel IBIS Cups. Damit gewannen die Wölfe das eigene Vorbereitungsturnier zum zweiten Mal nach 2014. Im Halbfinale setzten sich die Gastgeber gegen den dänischen Erstligisten Hørsholm 79ers mit 78:67 (31:35) durch. 

„Wir haben guten Sport gesehen an beiden Tagen, aber auch ein frühes Vorbereitungsturnier, in dem noch kein Team wirklich rund war. Wir haben viel Gutes gezeigt, aber auch gezeigt bekommen, woran wir weiter arbeiten müssen. Darauf freuen wir uns, denn wir haben hungrige Seawolves, die gewinnen wollen!“, urteilte SEAWOLVES-Coach Ralf Rehberger nach dem Turnier.

Im ersten Spiel gegen die Dänen am Samstag hatten die Wölfe zunächst Startschwierigkeiten (8:14, 7. Min), ehe sie besser ins Spiel fanden und ab dem zweiten Durchgang die Kontrolle übernahmen. Phasenweise erspielten sich eine 17-Punkte-Führung (62:45, 30. Min). Am Ende stand ein verdienter 78:67-Sieg zu Buche.

Im Finale trafen die SEAWOLVES auf den Ligakonkurrenten Iserlohn Kangaroos, der sich im anderen Halbfinale mit 74:69 gegen den polnischen Teilnehmer KS Spójnia Stargard durchsetzen konnte. Die Hausherren übernahmen früh das Kommando. Nach dem Seitenwechsel gewannen sie das dritte Viertel mit 22:10 und konnten so den Vorsprung auf bis zu 16 Zähler (65:49, 31. Min) ausbauen. Iserlohn suchte im Schlussabschnitt die Flucht nach vorn und konnte mit insgesamt fünf verwandelten Dreipunktewürfen das Spiel noch einmal etwas offener gestalten. Letztlich blieben die Rostocker souverän und waren mit 82:77 siegreich.

Am Mittwoch bestreiten die SEAWOLVES das nächste öffentliche Testspiel. Um 20:30 Uhr sind sie zu Gast beim SC Rist Wedel.