ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Ein lehrreiches Wochenende

Beim 6. Internationalen Hotel IBIS-Cup, der am Wochenende in der OSPA | Arena in Rostock-Reutershagen vor insgesamt 600 Zuschauern ausgetragen wurde, belegten die ROSTOCK SEAWOLVES den vierten Platz.

Im Halbfinale unterlagen die Ostseestädter den Hamburg Towers aus der höherklassigen 2. Basketball-Bundesliga ProA mit 52:78 (24:26). Nach einer ausgeglichenen und defensivgeprägten ersten Halbzeit kontrollierten die Gäste aus Hamburg das Spielgeschehen. Im Spiel um Platz drei mussten sich die SEAWOLVES am Sonntag dem dänischen Erstligaklub Team Fog Naestved mit 53:67 (27:45) geschlagen geben.

SEAWOLVES-Coach Sebastian Wild bilanzierte nach den letzten Testspielen der Saisonvorbeitung: „Die Ergebnisse sind für uns sekundär. Die Art und Weise, wie sie zustande gekommen sind, ist entscheidend für die kommenden Wochen und Monate. In zwei Wochen steht das erste Ligaspiel auf dem Programm; das ist für uns in keinster Weise die Ziellinie. Wir müssen uns über die Saison hin weiterentwickeln. Deshalb waren zwei Spiele gegen solch starke Teams enorm wichtig für uns. Die Spielweise und die Art und Weise, wie wir die 40 Minuten jeweils bestritten haben, stellen wir uns anders vor, aber genau dafür gibt es die Saisonvorbereitung und deswegen testen wir gegen solch anspruchsvolle Gegner. Es geht jetzt darum, die gewonnenen Impulse mitzunehmen und in bestmöglicher Verfassung in zwei Wochen aufzutreten.“

Am Sonntag, den 25. September um 17:00 starten die ROSTOCK SEAWOLVES mit einem Heimspiel gegen die Baskets Akademie Weser-Ems / Oldenburger TB in der StadtHalle Rostock in die neue Spielzeit 2016/2017.

Karten gibt es auf tickets.seawolves.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Am Sonntag, den 18. September sind alle Fans des US Sports ins Leichtathletikstadion eingeladen. Dann präsentieren sich die US Sports Teams der Hansestadt Rostock – Baseball, Football, Eishockey und Basketball – mit vielen Mitmachaktionen. Der 2. US Sports Day findet von 15 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

6. Internationaler Hotel IBIS-Cup im Überblick

1. Halbfinale: Donar Groningen (NED) – Team Fog Naestved (DEN) 80:56
2. Halbfinale: ROSTOCK SEAWOLVES – Hamburg Towers (ProA) 52:78
Spiel um Platz 3: ROSTOCK SEAWOLVES – Team Fog Naestved 53:67
Finale: Donar Groningen – Hamburg Towers 68:74

SEAWOLVES-Stenogramme des 6. Hotel IBIS-Cup

Halbfinale: ROSTOCK SEAWOLVES gegen Hamburg Towers 52:78 (24:26)

Viertelstände (HRO-HH): 15:12, 9:14, 14:27, 14:25

Punkteverteilung bei den ROSTOCK SEAWOLVES:

Luka Buntic (4), Jarvis Davis (5), Sven Hellmann (6), Tobias Lange (2), Daniel Lopez (4), Mario Moody (7), André Murillo (7), Zbigniew Owczarek (0), David Rivers (9), Ivo Slavchev (2), Tim Vogt (nicht eingesetzt), Franz Winkler (6).

Spiel um Platz 3: ROSTOCK SEAWOLVES gg. Team Fog Naestved 53:67 (27:45)

Viertelstände (HRO-NAE): 13:26, 14:19, 12:13, 14:9

Punkteverteilung bei den ROSTOCK SEAWOLVES:

Luka Buntic (10), Jarvis Davis (14), Sven Hellmann (2), Tobias Lange (1), Daniel Lopez (8), Mario Moody (3), André Murillo (4), Zbigniew Owczarek (0), David Rivers (9), Ivo Slavchev (2), Tim Vogt (nicht eingesetzt), Franz Winkler (0).

Die ROSTOCK SEAWOLVES bedanken sich beim ibis Hotel, Getränkeland, Lunchbox und Großhandel Gülzow für die Unterstützung beim 6. Hotel IBIS-Cup.