ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

SEAWOLVES reichen Lizenzanträge für ProA und ProB ein

Sportlich kämpfen die ROSTOCK SEAWOLVES am Sonntag um den Einzug in das Playoff-Viertelfinale. Um 19:30 Uhr steht das dritte und entscheidende Spiel im Ost-Derby gegen die Dresden Titans in der StadtHalle Rostock auf dem Programm.

Organisatorisch hat der Club von der Ostsee die Weichen für die Saison 2016/2017 bereits gestellt. Am Mittwoch wurden die Lizenzunterlagen sowohl für die 2. Basketball-Bundesliga ProA als auch für die 2. Basketball-Bundesliga ProB eingereicht. Damit sichern sich die SEAWOLVES doppelt ab. Die erforderlichen Unterlagen wurden detailliert zusammengestellt und an die Geschäftsstelle der 2. Basketball-Bundesliga, die Junge Liga GmbH (DJL) in Köln bzw. das Liga-Büro in Hagen geschickt. Die Lizenzierungsfrist endet am Donnerstag, 31. März.

„Wir haben die Unterlagen auch in diesem Jahr sehr umfangreich und mit viel Sorgfalt vorbereitet“, sagt André Jürgens, 1. Vorsitzender des EBC Rostock e.V.

In den vergangenen beiden Jahren hatten die Mecklenburger die Lizenz für 2. Basketball-Bundesliga ProB stets ohne Auflagen erhalten.