ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Basketball verbindet Rostock & Leipzig

Hallo Freunde unseres Seawolves-Ensembles,

am letzten Samstag trafen unsere Seawolves in Leipzig auf die Uni Riesen.

Um 8:00 Uhr in der Früh trafen wir, die JoggerBrigade, uns mit den anderen Reiselustigen an der Neptunschwimmhalle. Nach einer kurzen Begrüßungsphase in eisiger Kälte verteilte sich unsere Reisetruppe in die Autos und los ging die Fahrt ins ferne Leipzig.

Während der Fahrt hat unser Capo Jan sein oranges Wunder erlebt und sich riesig darüber gefreut. Temperatur-und Frisurtechnisch notwendig. Die mitgereiste Andrea fröhte ihrer Leidenschaft mit Nadeln und Wolle. Kurzer Hand zauberte sie Capo Jan eine Mütze in der schönsten Farbe der Welt „Orange“.

Unsere Fahrzeugkolonne landete in Leipzig wohlbehalten und ohne Anreiseprobleme. Man traf sich mit den anderen Joggern und betrat zusammen die Spielstätte. Wir nahmen unseren Block in Beschlag und hängten unseren Banner auf. Die Trommeln wurden aufgestellt und das Megafon befüllt. Danach begutachteten wir die Sporthalle ausgiebig und trafen uns mit unseren Freunden, den GreenFanatics, und besprachen die letzten Dinge fürs Spiel. Dieser kleine Austausch von Gedanken und Ideen mit unseren akustischen Gegnern hat uns mal wieder gezeigt, dass wir auf einer Welle schwimmen. Wir haben das gemeinsam gestaltete Projekt „Basketball verbindet Rostock & Leipzig“ ausgewertet und in der Halle präsentiert. Wir wünschten uns und unseren Mannschaften gegenseitig viel Erfolg und nahmen unsere Plätze in Beschlag und los gings.

Jeder Fanclub supportete ordentlich seine Stars auf dem Parkett. Leider haben wir es nicht geschafft unsere Wölfe zum Sieg zu tragen. Leider.

Wir können es halt nicht ändern.
Verloren ist verloren.

Nach dem Spiel kamen wir nochmal mit den GreenFanatics zusammen und tauschten die gestalteten Banner, zur Besiegelung der Freundschaft beider Fangruppen, aus.

Wir wären gerne länger geblieben, denn es war echt toll in Leipzig aber wir mussten wieder nach Hause.

Die Heimfahrt gestaltete sich schier unendlich. Aber wir sind alle gesund und sehr müde in Rostock angekommen.

Es war mal wieder eine schöne Fahrt in die Ferne. Wir kommen auch gerne wieder in die Messestadt und zu unseren Freunden.

Vielen Dank liebe Frau Wolle für die tolle Scheitelhaube unseres Capos.

Nächste Woche kommen die Athleten aus Braunschweig zu uns nach Rostock. Dann ist …Seawolves-Time… Also Freunde kauft die letzten Karten und macht die Ospa-Arena voll. Die Wölfe brauchen uns, euch einfach alle.