ROSTOCK SEAWOLVES

Spitzenspiel beim SC Rist Wedel

Am Nikolaus-Tag reisen die ROSTOCK SEAWOLVES zum SC Rist Wedel. Der Tabellenführer von der Ostsee will beim Zweiten der Rangliste seine Spitzenposition verteidigen. Sprungball in der Halle am Steinberg (Steinberg 16, 22880 Wedel) ist um 19 Uhr. Nach dem 85:74-Erfolg gegen Itzehoe am vergangenen Sonntag gehen die Rostocker als leichter Favorit in das Duell bei den Elbstädtern, die zuletzt dreimal in Folge nicht gewinnen konnten.

Dabei startete der SC Rist Wedel furios in die Saison 2014/2015 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord. Das Team von Coach Michael Claxton gewann sieben der ersten acht Saisonspiele. Mitte November begann dann die Negativserie: Wedel unterlag in Bochum mit 62:73, anschließend folgte eine 72:73-Niederlage gegen Herten. Am vergangenen Spieltag gingen die Rister bei den DRUFF! Baskets Braunschweig mit 71:80 vor 1.800 Zuschauern zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Parkett.

Dennoch darf man Wedel keinesfalls unterschätzen. Immerhin gelangen fünf Siege aus sechs Auftritten vor eigenem Publikum. Das weiß auch SEAWOLVES-Coach Sebastian Wild: „Beim SC Rist Wedel erwartet uns sehr wahrscheinlich der absolute Topfavorit auf die Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord. Angeführt von einem Ausnahme-Point Guard strotzt der Kader der Rister vor individueller Klasse und Erfahrung. Darüber hinaus überzeugt Wedel kontinuierlich durch ein überaus diszipliniertes Zusammenspiel in Angriff und Verteidigung, das schnell jedes Team der Liga vor fast unlösbare Aufgaben stellen kann.“

Der Schlüsselspieler im Kader des SC Rist Wedel ist der nur 1,72 Meter große Guard Diante Watkins, der die Liga mit durchschnittlich 23,1 Punkten und 7,9 Vorlagen anführt. Neben Watkins strahlt auch der 19-jährige Deutsche Janis Stielow Korbgefahr aus. Als Doppellizenzspieler, der auch für die Hamburg Towers in der ProA aufläuft, erzielte der Shooting Guard in bislang vier Spielen für Wedel 12,8 Punkte im Schnitt. Unter den Körben sorgen die beiden Bigmen Denzell Erves und Christoph Roquette für Unruhe; zusammen bringen sie es auf fast 25 Zähler und 15 Rebounds pro Spiel.

Kader des SC Rist Wedel (Coach: Michael Claxton)

Nr.NamePositionGröße (m)JahrgangNationalität
3Diante WatkinsPG1,72 m1990USA
4Jens HirschbergSF1,98 m1988GER
8Louis OlindeSG2,02 m1998GER
10Lennard LaryszPG1,91 m1997GER
11Rene KindzekaPG1,85 m1995GER
15Denzell ErvesSF2,03 m1991USA
20Christopher GeistC2,08 m1996GER
21Jamo RuppertSF1,88 m1994GER
24Lennart LiebkeC2,03 m1993GER
30Janis StielowSG1,93 m1995GER
33Jonas LaatzenSF1,94 m1989GER
34Fabian BökePF2,08 m1986GER
39Fabian StraußSF1,93 m1993GER
41Christoph RoquettePF2,02 m1982GER
75Markus TimmC2,04 m1988GER

Für die ROSTOCK SEAWOLVES stehen nach einem durchwachsenen November mit drei Siegen und zwei Niederlagen nun schwere Wochen an. Das Spiel beim SC Rist Wedel ist der Auftakt für drei Auswärtsspiele in Folge. Da hilft es sicher sehr, dass die SEAWOLVES von zahlreichen Fans in Wedel unterstützt werden. So wurde erstmals in dieser Saison eine Fan-Fahrt organisiert. Insgesamt haben sich über 50 SEAWOLVES-Fans zum Spitzenspiel in Wedel angekündigt. „Wir freuen uns natürlich riesig über die zahlreichen Fans, die die Reise mit uns antreten werden: Wir werden eure lautstarke Unterstützung brauchen“, sagt Coach Wild. Das gesamte Wolfsrudel ist hungrig, die Tabellenspitze zu verteidigen.

Ab ca. 18.30 Uhr wird das SEAWOLVES-Fanradio „Wolfsgeheul“ auf www.fanradio.seawolves.de auf Sendung gehen und live aus Wedel berichten.