ROSTOCK SEAWOLVES

Heißes Ost-Derby zur Heimpremiere

Die ROSTOCK SEAWOLVES feiern am Sonnabend, 4. Oktober, um 19:30 Uhr ihr Heimdebüt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Dann treffen die Wölfe in der OSPA | Arena (Tschaikowskistr. 45, 18069 Rostock) auf die BSW Sixers. Das Team aus Sachsen-Anhalt feierte zum Saisonstart einen Überraschungserfolg gegen die Uni-Riesen Leipzig (75:71), während die SEAWOLVES auswärts beim RSV Eintracht in Kleinmachnow bei Berlin mit 75:82 unterlagen.

Für die Rostocker steht nach der Auftaktniederlage Wiedergutmachung auf dem Programm. „Nach der doch sehr enttäuschenden Leistung am vergangenen Sonntag zum Ligaauftakt brennen nun alle Spieler darauf, in der heimischen OSPA | Arena vor den besten Fans der Liga ein anderes Gesicht zu zeigen. Das wird auch nötig sein, um gegen ein äußerst diszipliniertes und physisch sowie spielerisch sehr beeindruckendes Team aus Sandersdorf mithalten zu können. Die BSW Sixers zählen für mich zu einem so frühen Zeitpunkt in der neuen Saison zu den Top-Teams der Liga“, sagt Coach Sebastian Wild vor dem ersten Ost-Derby des neuen Spieljahres. Bis auf Guard David Markert (Wadenverletzung), dessen Einsatz fraglich ist, sind alle Spieler des Wolfsrudels einsatzbereit.

Das gesamte Team ist hochmotiviert und fiebert dem ersten Spiel vor den eigenen Fans entgegen. „Um gegen die Sixers bestehen zu können, werden wir uns ausnahmslos in allen Bereichen deutlich steigern müssen. Wir zählen natürlich auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung, die unserem Team hoffentlich einen entscheidenden Schub verleiht“, hofft Coach Wild.

Der Kader der BSW Sixers (Head Coach: Tino Stumpf)

Nr.NamePositionGröße (m)JahrgangNat
1Simon HagnerPG1,891983GER
2Nathan GerwigC2,061983USA
4Tom LipkeSF1,941986GER
7Seweryn Ryszard SroczynskiSG1,951995POL
8Robert ZinnPG1,971995GER
9Tristan BlackwoodPG1,831985CAN
10Frieder DiestelhorstSF2,011987GER
13Phillip DaubnerSF2,041994GER
17Roland WintersteinSF1,961996GER
19Alexander HerrmannC2,031997GER
20Alexander HeltenPG1,861998GER
32Adrian HillC2,041984USA

Die BSW Sixers hatten in der Vorbereitung über Verletzungspech vieler ihrer Leistungsträger zu klagen. Zum Saisonstart überraschten sie dann aber gegen die Uni-Riesen Leipzig und gewannen mit 75:71. Coach Tino Stumpf lobte anschließend vor allem die Defensivleistung und das Rebound-Verhalten seiner Schützlinge. Dabei schulterten vor allem die deutschen Akteure die Punktelast: Der erst 19-jährige Guard Robert Zinn sammelte 14 Punkte und vier Assists, die beiden Flügelspieler Frieder Diestelhorst und Phillip Daubner erzielten zusammen 27 Zähler. Die Anführer der Gäste sind der kanadische Kapitän Tristan Blackwood und die beiden gefährlichen Inside-Spieler Nate Gerwig und Adrian Hill. Letztgenannter kam kurz vor dem Saisonstart für Georg Dölle, der aufgrund einer Knieverletzung (Meniskus) ausfällt. Auch Ralph Schirmer (Hüftprobleme) wird nicht auflaufen können, der Einsatz von Tom Lipke (muskuläre Probleme) ist fraglich. Als Saisonziel haben die Sachsen-Anhaltiner die Qualifikation für die Playoffs ausgerufen. Im letzten Jahr standen sie am Saisonende auf dem neunten Platz und sicherten sich in den Play-downs den Klassenerhalt.

Die Ticket-Nachfrage für das erste Saisonspiel der ROSTOCK SEAWOLVES vor eigenem Publikum ist enorm. Restkarten für das erste Heimspiel der neuen Spielzeit gibt es online oder am Sonnabend mit etwas Glück noch an der Abendkasse. Die Pforten der OSPA | Arena öffnen um 18 Uhr. Der Gäste-Fanclub „Crazy Sixers“ wird mit 30 Fans anreisen.