ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Coach Wild verlängert beim EBC

Nach dem ersten gemeisterten Klassenerhalt der Vereinsgeschichte in der 1. Regionalliga Nord, noch unter Trainer Dirk Stenke in der Saison 2011/2012, konnten die Verantwortlichen des EBC Rostock mit der Verpflichtung von Sebastian Wild einen ganz wichtigen Baustein für das Basketballprojekt in der Hansestadt gewinnen. Der Ur-Rostocker war nach acht Jahren Aufenthalt in den USA heimgekehrt und begann sein Engagement bei den SEAWOLVES mit der Saison 2012/2013.

Gleich im ersten Amtsjahr gelang ihm mit dem Team ein sensationeller 3. Platz, was viele Basketballkenner in der Liga durchaus überraschte. Von einer Welle der Euphorie gepackt wurde im Sommer 2013 viel unternommen, um die Wölfe weiter voranzubringen. Im Team fand ein radikaler Umbruch statt und einige neue Gesichter fanden den Weg nach Rostock, um an der Warnow die Basketballfans zu begeistern.

Die große Aufgabe insgesamt neun Spieler zu integrieren und aus den einzelnen Individuen ein Team zu formen, gelang Coach WiId perfekt. Er schuf eine geschlossene Einheit von Spielern, die sich auf und abseits des Feldes wie eine Familie präsentierten. Dies war auch der Schlüssel zum Erfolg in der vergangenen Saison, die bekanntlich mit dem sportlichen Aufstieg in die 2. Bundesliga ProB endete und somit ein neues Basketballzeitalter in Mecklenburg-Vorpommern einläutete.

Der EBC-Vorsitzende André Jürgens über die Weiterverpflichtung von Trainer Wild: „Die Rückkehr von Sebastian Wild in seine Heimatstadt haben wir mit sehr viel Freude und natürlich als die große Chance für den Basketball in Rostock verbucht. Da er ja schon als „Kleiner“ zur Familie des EBC Rostock gehörte und hier an der Küste groß geworden ist, stellt Sebastian Wild das passende Puzzleteil in unserem familiären Vereinsgefüge da. Er kennt den Verein wie kein anderer und bringt die Qualitäten mit, die ihn für das Projekt Basketball-Bundesliga in Rostock so wertvoll machen. Seine Zeit in den USA hat ihn zu einem ambitionierten und international erfahrenen Basketballtrainer wachsen lassen. Es macht unheimlich viel Spaß Sebastian Wild bei seiner Arbeit in dieser Sportart zu beobachten und ich wünsche mir eine lange und weiterhin so erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm!“

Coach Wild wird dem Rostocker Basketball noch einige Jahre erhalten bleiben und hat sich für ein langfristiges Engagement in der Hansestadt entschieden. Das trifft auch beim Verein auf große Zustimmung und gibt für die nächsten Jahre Planungssicherheit auf einer Schlüsselposition.

„Rostock liebt Basketball!!! Das ist speziell in den vergangen zwei Spielzeiten sehr deutlich geworden. Das gesamte Team des EBC Rostock, die Mannschaft, das Management, die Gameday Crew, alle fleißigen Helfer und natürlich die Fans, die die OSPA I Arena zu jedem Heimspiel in eine uneinnehmbare Festung verwandeln, haben einen riesigen Anteil am bisherigen Erfolg. Diesen Weg wollen wir natürlich unbedingt weiterhin zusammen beschreiten. Deshalb freue ich mich sehr darüber, mich in diesem starken Gefüge langfristig engagieren zu können. Der Basketball lebt hier im wunderschönen Rostock und wird von einem schlagkräftigen Umfeld tatkräftig unterstützt – Bedingungen von denen man als Spieler und natürlich auch als Coach nur träumen kann. Nun gilt es die Kräfte zu bündeln, um in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga ProB bestehen zu können. Dazu wird von unserem Team ein nicht zu unterschätzender Qualitätssprung nötig werden. Dessen sind wir uns bewusst und arbeiten schon seit Wochen an den Rahmenbedingungen, die uns erlauben sollen, auch zukünftig erfolgreichen und emotionalen Basketball spielen zu können. Ich freue mich auf viele weitere erfolgreiche, gemeinsame Jahre hier in Rostock und hoffe dabei weiterhin auf dem Support der besten Fans der Liga.“, Coach Wild zum verlängerten Engagement beim EBC Rostock.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.