ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Letztes Duell der Wölfe

Es ist das letzte Spiel einer unbeschreiblichen Saison für Rostocks Basketballer. Die SEAWOLVES sind bereits seit zwei Spielen Meister der 1. Regionalliga Nord und empfangen jetzt zum letzten Duell den Bramfelder SV. Am kommenden Samstagabend, 29.03.2014 ab 19:30 Uhr, startet die Abschlussparty auf dem Feld, ehe sie dann ab 22:00 Uhr im Foyer der OSPA Arena weitergeführt wird. Einen ganz besonderen Ansporn haben die Jungs von Trainer Sebastian Wild, denn für jeden erzielten Punkt, bekommen die besten Fans der Liga einen Liter Freibier auf der Abschlussfeier nach dem Spiel. Doch erstmal wird Basketball gespielt, ehe sich alle zum Saisonausklang zusammenfinden. Noch fraglich ist der Einsatz von Steffen Stöhr, welcher sich erst kurzfristig entscheiden wird.

Die Bramfelder sind das Schlusslicht der Tabelle und haben bisher nur einen Sieg einfahren können. Als Aufsteiger aus der 2. Regionalliga Nord, waren sie im gesamten Saisonverlauf fast Chancenlos und konnten sich nicht etablieren. Das Hinspiel entschieden die Ostseestädter nach einer konzentrierten ersten Halbzeit im offensiven Bereich, dann endgültig mit einem defensivstarken dritten Viertel. Trotz Verstärkung auf der Guardposition, konnten die Bramfelder nicht über ihre Verhältnisse spielen, um den Tabellenführer aus Rostock zu gefährden. Erfolgreichste Punktesammler auf Seiten der Hamburger  waren Jan Carlson (16 Zähler) sowie Andreas Scholl (14), während bei den Meck-Pomm-Basketballern Sven Hellmann mit 21 und Ivo Slavchev mit 15 Punkten herausstachen.

Das Team von Coach Christian Preibisch wird getragen von Andreas Scholl (14,6 PpS, 3,8 Reb), Jan Carlson (13,1 PpS, 4,1 Reb), Philipp Doehler (11,1 PpS, 4,7 Reb), Daniel Mankertz (8,2 PpS, 1,9 Reb) und Robert Vater (PpS, 6,1 Reb), die als Leistungsträger agieren. Individuell eigentlich ein gut ausgestattetes Gefüge, welche stets Potential nach oben hat und auch in dieser letzten Saisonpartie nicht unterschätzt werden darf.

Die letzten fünf Duelle des Bramfelder SV:

22.03.2014 Bramfeld-Berlin 78:83
15.03.2014 Itzehoe-Bramfeld 111:80
08.03.2014 Bramfeld-Hannover 82:86
01.03.2014 Aschersleben-Göttingen 108:80
22.02.2014 Bramfeld-Göttingen 70:75

Coach Wild mit seinem Statement zum Spiel: „Wir wollen am Samstag alles daran setzen die Saison vor unseren Fans, die uns die gesamte Saison großartig unterstützt haben, mit einem Sieg ausklingen zu lassen. Ich erwarte unser Team hoch motiviert und konzentriert. Bramfeld ist dabei nicht zu unterschätzen. Wir werden geschlossener auftreten müssen, als es noch am vergangen Samstag in Bernau der Fall war. Unsere Spieler brennen darauf, sich vor der Sommerpause noch einmal in der OSPA I Arena bei den besten Fans der Liga mit hoffentlich vielen Punkten zu bedanken.”

Alle SEAWOLVES-Fans sind aufgerufen, die OSPA Arena ein letztes Mal Orange einzufärben und Flagge zu zeigen. Auch im letzten Spiel brauch die Mannschaft die lautstarke Unterstützung, um möglichst viele Punkte zu erzielen.

Kader EBC ROSTOCK SEAWOLVES 2013/2014:

Sven Hellmann, David Markert, Keith Radcliff, Steffen Stöhr, Jörn Boghöfer, Pavel Mokrys, Zbigniew Owczarek, Ivo Slavchev, Jens Hakanowitz, Dominik Breitschuh, Axel Stüdemann, Mahamoud Diakite, Niccolò Croci