ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Das Spiel der Spiele

Schon seit Wochen wirft das nächste Duell der EBC ROSTOCK SEAWOLVES am kommenden Samstag, 01.03.2014 um 19:30 Uhr, seine Schatten voraus. Ein Duell der besten beiden Teams in der 1. Regionalliga Nord. Ambitioniert und mit dem festen Willen die Meisterschaft zu holen. Das erste Aufeinandertreffen konnten die Wölfe knapp mit 80:72 für sich entscheiden und haben damit den SC Itzehoe Eagles im vergangenen November die erste Niederlage der Saison zugefügt. Seither stehen die Rostocker ununterbrochen als alleiniger Tabellenführer an der Spitze einer sehr starken und ausgeglichenen Liga. Doch nur knapp dahinter mit nur einem Sieg weniger auf den Konto, der direkte Verfolger aus Itzehoe.

Wir schauen zurück auf eine Rekordkulisse, mit der die Schleswig-Holsteiner im Hinspiel empfangen wurden. Es war angerichtet … Emotionen auf dem Feld, geballte Basketballpower auf beiden Seiten und eine sensationelle Stimmung in der Arena – Das war beste Werbung für unseren Sport. Unglaubliche 907 Fans waren in der OSPA Arena und machten diesen Abend unvergessen und sahen ein Spiel zweier Giganten der aktuellen Saison.

Das erwartet der EBC auch in der Lehmwoldhalle des Sophie-Scholl-Gymnasiums in Itzehoe. Die Vorzeichen aus Rostocker Sicht stehen da gar nicht so schlecht, denn bis dato haben sich mehr als 90 SEAWOLVES-Fans angekündigt, die ihre Mannschaft unterstützen wollen und bei diesem so wichtigen Ereignis für den Verein LIVE dabei sein möchten.

Doch in der ganzen Euphorie um dieses eine Spiel darf man nicht vergessen, es geht zwar für beide Mannschaften um sehr viel, aber auch danach warten noch vier weitere Duelle. Das Erreichen der jeweiligen Saisonziele hat oberste Priorität, was natürlich bei diesen Vorzeichen auch einen gewissen Druck auf die Spieler ausübt. Die beiden Trainer Paul Larysz (Itzehoe) und Sebastian Wild (Rostock) müssen ihre Spieler nicht nur taktisch, sondern auch psychologisch bestens auf die bevorstehende Aufgabe einstellen. Die richtige Entscheidung im richtigen Moment – das kann ein Spiel entscheiden, wenn beide Kontrahenten auf Augenhöhe agieren.

Die letzten vier Partien der Eagles:

22.02. Itzehoe – Hannover Korbjäger 94:69
08.02. Aschersleben Tigers – Itzehoe 82:83
01.02. Itzehoe – ASC Göttingen 102:80
25.01. Lok Bernau – Itzehoe 90:73

Die 5 stärksten Spieler der SC Itzehoe Eagles:

PG Everage Richardson (27,8 P., 6,3 Reb., 4,8 Ass., 2,6 Stls.)
SG Adrian Breitlauch (11,8 P., 5,9 Reb., 0,9 Ass., 0,9 Stls.)
PF Aivaras Galkauskas (12,5 P., 4,7 Reb., 1,3 Ass., 0,5 Stls.)
PF Yannick Evans (11,2 P., 3,2 Reb., 1,3 Ass., 0,6 Stls.)
 Clayfell Harris (8,5 P., 8,8 Reb., 0,8 Ass., 0,8 Stls.)

Das Statement von Coach Sebastian Wild zum Spitzenspiel:

„Über das bevorstehende Spiel in Itzehoe am kommenden Samstag muss man sicherlich gar nicht so viele Worte verlieren. Ich bin mir sicher, dass beiden Teams die Wertigkeit des Spieles bewusst ist und erwarte eine dementsprechend intensive Begegnung. Der SC Itzehoe ist bisher mehr als souverän durch die Saison marschiert  und befindet sich mit einem Kader und Coach, der an Qualität sicherlich kaum zu überbieten ist, in atemberaubender Form. Wir werden in allen Belangen über uns hinauswachsen müssen, um in diesem richtungsweisenden Schlüsselspiel konkurrenzfähig sein zu können.”

Bei den Wölfen werden alle mit an Bord sein, außer Steffen Stöhr, dessen Teilnahme am Trainingsbetrieb immer noch nicht möglich ist, aufgrund seiner Verletzung am linken Oberschenkel. Auch hier wird erst kurz vor Spielbeginn entschieden, ob ein Einsatz zur Debatte steht.

Alle Rostocker Fans reisen entweder mit dem Fanbus der Firma Kofahl Reisen oder werden selbstständig anreisen. Insgesamt rechnet der Verein mit fast 100 SEAWOLVES-Fans, die ihre Mannschaft unterstützen wollen. Sensationell!!!!

Kader EBC ROSTOCK SEAWOLVES 2013/2014:

Sven Hellmann, David Markert, Keith Radcliff, Steffen Stöhr, Jörn Boghöfer, Pavel Mokrys, Zbigniew Owczarek, Ivo Slavchev, Jens Hakanowitz, Dominik Breitschuh, Axel Stüdemann, Lukas Rath, Mahamoud Diakite, Niccolò Croci