ROSTOCK SEAWOLVES BASKETBALL

Wölfe wollen wieder beißen

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenenden, wollen die EBC ROSTOCK SEAWOLVES am kommenden Samstagabend, 01.02.2014 um 19:30 Uhr, den Weg zurück in die Erfolgsspur finden. Auf dem Weg dahin wartet jedoch die Spielgemeinschaft DBV Charlottenburg / TuS Lichterfelde, die nach vier Niederlagen in Serie und dem 10. Tabellenplatz mit dem Rücken zur Wand steht. Das Hinspiel ging zwar deutlich mit 83:56 an die Rostocker, doch mit Beginn der Rückrunde haben sich die Berliner noch mal verstärkt und wollen ebenfalls zurück in die Erfolgsspur. Die SEAWOLVES sind trotz zuletzt einer kassierten Niederlage weiterhin auf dem 1. Tabellenplatz und gehen hoch motiviert in die Partie, um auch im nächsten Heimspiel einen Sieg erfolgreich zu verteidigen.

Im Hinspiel war vor allem die zweite Halbzeit eine bärenstarke Vorstellung, die den verdienten Sieg in Charlottenburg brachte. Nach doch etwas holprigen Start, packte das Team von Trainer Wild in den letzten 20 Minuten noch zwei Schippen drauf und legte eine bombastische Defensivleistung aufs Parkett, die vom Trio Hakanowitz/Hellmann/Radcliff in der Offensive gekrönt wurde. Alle drei zusammen erzielten 71 der 83 Punkte und machten so in der Hinrunde den 5. Sieg in Serie perfekt. Vor allem Hakanowitz konnte endlich in dieser Partie seine gewohnte Punktausbeute holen und war Topscorer der Partie mit 26 Zählern sowie 14 Rebounds.

Doch seid diesem Duell hat sich personell bei beiden Team etwas verändert. Während bei den Wölfen Mahamoud Diakite neu dabei ist, ist bei den Hauptstädtern Finn Göing dazugestoßen, der von Ligakonkurrent SSV Lok Bernau gekommen ist und bereits in der letzten Partie als Leistungsträger auffiel. Nach drei Heimspielen in Serie ist das Team von Trainer Axel Rüber nun das erste Mal in diesem Jahr auswärts unterwegs.

Die Topscorer sind Thomas Tripp (15,9), Daniel Przydryga (14,8), Daniel Höhnicke (11,8) und eben der bereits erwähnte Finn Göing (12,0).

Ergebnisse der letzten fünf Spiele:
25.01. DBV Charlottenburg/ TuS Lichterfelde – Bodfeld Baskets 93:99
11.01. DBV Charlottenburg/ TuS Lichterfelde – ALBA Berlin 53:87
14.12. DBV Charlottenburg/ TuS Lichterfelde – SC Itzehoe Eagles 68:77
07.12. Hannover Korbjäger – DBV Charlottenburg/ TuS Lichterfelde 73:53
23.11. ASCH Göttingen – DBV Charlottenburg/ TuS Lichterfelde 60:61

Statement von Coach Sebastian Wild: „Wir haben diese Woche bisher konzentriert gearbeitet und hoffen am Samstag in der OSPA I Arena wieder in die Erfolgsspur zurückkehren zu können. Einfach wird es jedoch nicht werden. Der Spielgemeinschaft aus Berlin ist ein sehr solides Team, das sich in den vergangenen Wochen noch einmal gezielt verstärken konnte. Es wird eine anspruchsvolle Aufgabe, die nach unserem Team in Bestform verlangen wird. Wir befinden uns gerade in einer schwierigen Phase der Saison. Das Team hat nach der Weihnachtspause einfach noch nicht wieder den Rhythmus gefunden, der es uns erlaubte einen erfolgreichen ersten Teil der Rückrunde zu spielen. Wir hoffen am Samstag wieder einen positiven Impuls setzen zu können und bauen dabei auf die Unterstützung der besten Fans der Liga.”

Also auf geht’s … Die Wölfe rufen und brauchen am kommenden Samstag jede Unterstützung in der OSPA Arena. Tip Off ist um 19:30 Uhr zur gewohnten Basketballzeit …

Kader EBC ROSTOCK SEAWOLVES 2013/2014:
Sven Hellmann, David Markert, Keith Radcliff, Steffen Stöhr, Jörn Boghöfer, Pavel Mokrys, Zbigniew Owczarek, Ivo Slavchev, Jens Hakanowitz, Dominik Breitschuh, Mahamoud Diakite, Axel Stüdemann, Marc Mucha, Lukas Rath